Adler gewinnen munteres Trainingsspiel in Heilbronn 7:2

Klare Worte bei den AdlernKlare Worte bei den Adlern
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auf ein konzentriertes erstes Drittel beschränkten sich die Adler bei ihrem Gastauftritt beim Kooperationspartner, den Heilbronner Falken. Drei Podollan-Tore und zwei weitere Treffer durch Eric Healey und Thomas Greilinger sorgten für ein deutliches 5:0 nach Drittel 1.

Die Adler waren ohne die World-Cup-Teilnehmer Jochen Hecht, Christoph Ullmann und Sascha Goc, sowie ohne den am Fuß verletzten Andy Delmore und die kurzfristig ausgefallenen René Corbet (Ohrenentzündung) und Devin Edgerton (Nackenversteifung) angetreten und schonten wohl auch aus diesem Grund ihre Kräfte. Im Mitteldrittel gingen die Adler-Cracks dann nicht mehr mit der nötigen Konzentration ans Werk und der Oberligist kam immer besser ins Spiel. Danny aus den Birken hielt seinen Kasten aber lange gegentrefferfrei. Erst in der 40. Minute musste der Youngster erstmals hinter sich greifen.

Im Schlussabschnitt zogen die Adler dann nochmals kurz das Tempo an und kamen prompt zu zwei weiteren Treffern. Chris Joseph und Markus Kink erhöhten auf 7:1, ehe in der letzten Minute Heilbronns Holden aus den Birken zum zweiten Mal überwinden konnte. (adler-mannheim.de)