Adler gewinnen in Straubing 3:2

Klare Worte bei den AdlernKlare Worte bei den Adlern
Lesedauer: ca. 1 Minute

In einem abwechslungsreichen Spiel vor 4178 Zuschauern in Straubing erkämpften

sich die Mannheimer Adler einen 3:2-Sieg, durch den sie die Tabellenführung in der DEL

behaupten konnten. Wie auch in den letzten Spielen traten die Adler ohne die

verletzten Spieler Ilpo Kauhanen, Tomas Martinec, Stephan Retzer und Marcus Kink

an. Die Tore erzielten Ronny Arendt, René Corbet und Christoph

Ullmann.


Von Beginn an entwickelte sich im sehr gut besuchten Straubinger

Stadion eine hart umkämpfte Partie zwischen dem DEL-Neuling und dem

Tabellenführer aus Mannheim. Aus einer starken Defensive versuchten die

Hausherren die Adler zu überlisten, doch die Cracks von Headcoach Greg Poss

spielten ruhig und diszipliniert in allen drei Zonen, so dass sich eine leichte

optische Überlegenheit im ersten Drittel attestieren lässt. Diese optische

Überlegenheit fand auch in der 15. Minute im Ergebnis ihren Niederschlag. Ronny

Arendt konnte zum 1:0 abstauben, nachdem Francois Bouchard von der blauen Linie

abgezogen hatte. Die Tigers allerdings hielten dagegen und kamen vor der Pause

noch zum Ausgleich. Per Eklund zog aus spitzem Winkel ab und traf genau in den

Winkel des von Robert Müller gehüteten Adler-Tores. Der Adler-Goalie bei diesem

Treffer chancenlos.


Das zweite Drittel verlief hektischer als noch die

ersten 20 Minuten. Provokationen führten auf beiden Seiten zu Dezimierungen.

Adler-Stürmer Jeff Shantz erhielt gar in der 33. Minute eine zehnminütige

Disziplinarstrafe, da er von der Bank aus einen Straubinger Spieler verbal

attakierte. Doch aus dieser Hektik zogen die routinierter auftretenden Adler

ihrerseits einen Vorteil. René Corbet fuhr einen Break und traf mit einem

gewaltigen Schlagschuss in der 36. Minute zum 2:1 für die Adler. Mit diesem

Ergebnis wurden letztmals die Seiten gewechselt.


Im letzten Abschnitt

konnten die Adler durch Christoph Ullmann in der 45. Minute schnell den dritten

Treffer erzielen und so die Vorentscheidung erzwingen. Lediglich in den letzten

zehn Minuten wurde es noch mal eng für den Tabellenführer, als Jeff Shantz und

Francois Bouchard auf die Strafbank mussten und die Tigers mit doppelter

Überzahl den 2:3-Anschlusstreffer durch Jason Dunham erzielen konnten. In den

letzten fünf Minuten ließen die Adler dann jedoch nichts mehr anbrennen und

konnten mit diesem Auswärtssieg die Tabellenführung behaupten. (adler-mannheim.de)

Jetzt die Hockeyweb-App laden!