Adler gewinnen in Hannover 7:2 - Siebter Sieg in Folge

Klare Worte bei den AdlernKlare Worte bei den Adlern
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit einem deutlichen 7:2-Sieg bei den Hannover Scorpions konnten die Mannheimer Adler die Tabellenführung in der DEL behaupten und den inzwischen siebten Sieg in Folge verbuchen. In der wieder nur schwach besuchten TUI Arena (3.890 Zuschauer) spielten die Adler von Beginn an sehr clever und nutzten ihre Torchancen konsequent. Jochen Hecht erzielte allein drei Treffer. Aab, Kelly, Greilinger und Podollan waren für die restlichen vier Tore verantwortlich.



Das zweite Spiel beider Teams binnen elf Tagen - bereits vor zwei Wochen gastierten die Adler in Hannover - begann zäh. Beide Teams agierten eher abwartend, keiner wollte die Initiative so recht ergreifen. Glücklich für die Adler dann die Führung in der neunten Minute. Hannovers Patrick Köppchen spielte in der eigenen Zone einen folgenschweren Fehlpass, den Vitalij Aab vor dem Tor des Gegners abfing. Mit einem platzierten Schuss unter die Latte ließ er Christian Künast im Scorpions-Tor keine Chance. Der zweite "Tiefschlag" für die Scorpions nur wenige Sekunden später: Ein abgefälschter Puck traf Coach Gunnar Leidborg am Kopf, der eine Platzwunde davon trug, die genäht werden musste und eine Fortsetzung seiner Aufgaben an der Bande verhinderte. Co-Trainer Pasanen übernahm fortan das Kommando. Doch auch dies brachte den Niedersachsen nicht den notwendigen Schub. Im Gegenteil, die Adler nutzten nach zwei vergeblichen Powerplays die dritte Überzahl zum 2:0. In der 20. Minute, 15 Sekunden vor Drittelende war es Jochen Hecht, der einen mustergültigen Pass von Jason Podollan verwerten konnte.

Im zweiten Abschnitt erwischten die Scorpions zwar einen prima Start und erzielten nach nur 50 Sekunden in Überzahl - John Tripp saß auf der Strafbank - durch Patrick Augusta den 1:2-Anschlusstreffer, doch wiederum nur 35 Sekunden später stellte Podollan mit seinem Treffer zum 3:1 den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Im weiteren Verlauf die Scorpions zwar bemüht, doch die wenigen Chancen vereitelte Cristobal Huet im Tor der Adler, während die Adler ihrerseits die wenigen Gelegenheiten konsequent nutzten. Jochen Hecht in Unterzahl mit seinem zweiten Treffer dieses Abends (25. Minute) und Steve Kelly in doppelter Überzahl in der 38. Minute schraubten das Ergebnis auf 5:1.

Im letzten Abschnitt beschränkten sich die Adler auf die Verwaltung des Ergebnisses und überließen den Gastgebern die Initiative, ohne dass diese daraus hätten Kapital schlagen können. Sogar eine fünfminütige Überzahl, teils bei 5:3 Spielern auf dem Eis - John Tripp hatte in der 49. Minute eine Matchstrafe wegen eines Checks gegen den Kopf des Gegners erhalten - wussten die Gastgeber nicht zu nutzen. Erst gut vier Minuten vor dem Ende der Partie gelang Patrick Augusta das 2:5, doch 40 Sekunden später war Jochen Hecht erneut erfolgreich und konnte mit seinem dritten Tor das 6:2 erzielen. Thomas Greilinger schraubte das Ergebnis erneute 40 Sekunden später in Überzahl dann gar noch auf 7:2. (adler-mannheim.de)


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Goalie bekommt Zweijahresvertrag
Nürnberg Ice Tigers verpflichten Leon Hungerecker

​Nachdem Leon Hungerecker am Donnerstag von den Eisbären Berlin verabschiedet wurde, können die Nürnberg Ice Tigers die Verpflichtung des 24-jährigen Torhüters offiz...

Stürmer kommt vom Meister aus Berlin
Iserlohn Roosters verpflichten Sebastian Streu

​Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey-Liga verpflichten zur kommenden Saison den Stürmer Sebastian Streu. Der 22-Jährige war zuletzt drei Jahre für die ...

Torhüter-Duo für die neue Saison steht
Mirko Pantkowski und Oleg Shilin wechseln zu den Kölner Haien

​Die Arbeiten am Kader der Saison 2022/23 laufen weiter auf Hochtouren. Auf der Torhüterposition können die Kölner Haie Vollzug vermelden: Mirko Pantkowski und Oleg ...

Neuzugang aus Iserlohn
Adler Mannheim verpflichten Taro Jentzsch

​Die Adler Mannheim haben einen weiteren Stürmer unter Vertrag genommen. Von den Iserlohn Roosters wechselt Taro Jentzsch zum Halbfinalisten. Der 21-Jährige untersch...

Lindner und O’Brien nicht mehr dabei
Andreas Eder wechselt zum EHC Red Bull München

​Der EHC Red Bull München hat sich in der Offensive verstärkt. Stürmer Andreas Eder kehrt in die bayerische Landeshauptstadt zurück und wird zukünftig wieder für die...

Dauerbrenner macht weiter
T.J. Trevelyan geht in zwölfte Saison bei den Augsburger Panthern

​Der dienstälteste Spieler der Augsburger Panther hat seinen Vertrag um ein Jahr verlängert. T.J. Trevelyan stürmt auch in der Saison 2022/23 für den DEL-Club....

Stürmer kommt aus Nürnberg
ERC Ingolstadt verstärkt sich mit Marko Friedrich

Der ERC Ingolstadt aus der Deutschen Eishockey-Liga treibt seine Kaderplanung weiter voran und verpflichtet Marko Friedrich. Der Stürmer spielte zuletzt für die Nürn...

Der Kapitän bleibt an Bord
Constantin Braun bleibt bei den Bietigheim Steelers

​Kapitän Constantin Braun wird auch in der kommenden DEL-Saison für die Bietigheim Steelers spielen. Der ehemalige deutsche Nationalspieler und fünffache Deutsche Me...