Adler freuen sich auf Harold Kreis und Jan Alston

Adler freuen sich auf Harold Kreis und Jan AlstonAdler freuen sich auf Harold Kreis und Jan Alston
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am kommenden Mittwoch, den 23. August 2006, bestreiten die Mannheinmer Adler ein Testspiel

gegen den ZSC Lions aus Zürich. Ganz besonders freuen sich die Adler dabei auf

ein Wiedersehen mit der lebenden Mannheimer Eishockey-Legende Harold Kreis, der

seit dieser Saison die ZSC Lions coacht. Von 1978 bis 1997 spielte Harold Kreis

für den MERC und die Adler. Bei den Adlern wagte Harold Kreis 1998 auch den

Schritt ins Trainergeschäft.


Unter Lance Nethery hatte Harold Kreis das

Co-Traineramt inne. Seit 2001 arbeitet Harold Kreis in der Schweiz. Unter

anderem betreute er den EHC Chur und die Juniorenmannschaft des HC Davos. Im

Frühjahr übernahm er von Larry Huras den HC Lugano und gewann mit den Luganesen

den Schweizer Titel. Diese Erfolge blieben auch in Zürich nicht verborgen. Der

Traditionsclub nutzte die Gunst der Stunde und verpflichtete nach einer

verkorksten Saison 2005/06 den Deutsch-Kanadier für die neue Spielzeit.



Ebenso dürfen sich die Adler-Fans auf Jan Alston freuen. Der

Top-Torjäger spielte von 1998 bis 2001 im Trikot der Adler und konnte 1999 und

2001 die Deutsche Meisterschaft mit den Mannheimern gewinnen. Alston wechselte

nach der Saison 2000/01 zu den ZSC Lions. (adler-mannheim.de)