Adler fliegen zum Sieg über Wien

Lesedauer: ca. 1 Minute

Für die Capitals war es die zweite Niederlage im dritten Spiel, für die Adler hingegen ein Auftakt nach Maß.

Die Wiener Benoit Gratton und Fracois Fortier waren die spielbestimmenden Spieler des ersten Abschnitts. Den Kurpfälzer blieb mehrfach nur mit unfairen Mittel zu agieren. Fortier war es dann auch, der die zweite Strafe nutzen und die Österreicher zur Drittelführung schoss.

Im Mitteldrittel fanden die Adler deutlich besser zu ihrem Spiel und konnten bereits nach 68 Sekunden durch Ken Megowan ausgleichen. Nun begann ein munteres Hin und Her auf der Anzeigentafel. Seidenberg, Ullmann und Lee erzielten die weiteren Treffer für die Mannheimer. Auf Seiten der Wiener traf Ferland zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Gunnarsson brachte sein Team zum Zwischenstand von 3:4 nochmals heran. Doch auch in diesem Drittel gab es die eine oder andere Strafzeit zu viel.

Es bestand also noch Hoffnung für die Caps.  Diese waren auch um den Ausgleich bemüht. Doch  der Neu-Mannheimer Yanick Lehoux sorgte für die Vorentscheidung, als er alleine vor Sebastien Stefaniszin auftauchte und ihm keine Chance lies. Bereits in der 53. Minute ging der Wiener Chefcoach Tommy Samuelsson volles Risiko und brachte für Stefaniszin einen sechsten Feldspieler. Adam Mitchell nahm diese Einladung dankend an und netzte ins leere Tor zum Endstand von 6:3 für Mannheim.

Unschöner Höhepunkt des Spieles war jedoch die 49. Minute. Erst bekommt Frank Mauer eine Fünf-Minuten- plus Spieldauerstrafe wegen Bandenchecks. Das war auch der Auslöser zu wilden Prügeleien auf dem Eis. Und kurz darauf musste dann die Polizei die rivalisierenden Fanlager trennen. Die Partie war für gut fünf Minuten unterbrochen.

Für Mannheim heißt am 19. August der nächste Gegner HC Kometa Brno. Die Wiener treten am selben Tag beim HC Slovan Bratislava an.

Tore: 1:0 (8:07) François Fortier (Benoit Gratton, Jonathan Ferland/5-4), 1:1 (15:47) Adam Mitchell (Chris Lee, Yanick Lehoux), 1:2 (21:08) Ken Magowan (Adam Mitchell, Yanick Lehoux), 1:3 (25:58) Yannic Seidenberg (Yanick Lehoux, Jaime Sifers), 2:3 (31:08) Jonathan Ferland (Marcel Rodman, Filip Gunnarsson), 2:4 (31:55) Christoph Ullmann (Ronny Arendt, Frank Mauer), 2:5 (34:57) Chris Lee (Yannic Seidenberg/4-5), 3:5 (37:13) Filip Gunnarsson (Rafael Rotter, Peter Casparsson/5-3), 3:6 (44:55) Yanick Lehoux (Ken Magowan, Adam Mitchell). Strafen: Wien 16, Mannheim 28 + 10 (Ronny Arendt) + 5 + Spieldauer (Frank Mauer). Zuschauer: 4700.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Sohn von Kapitän Frank Hördler wird lizensiert
Eisbären Berlin statten Eric Hördler und Maximilian Heim mit Verträgen aus

Die Eisbären Berlin haben Nachwuchsstürmer Eric Hördler unter Vertrag genommen. Der 17-jährige Angreifer ist der Sohn von Eisbären-Kapitän und -Rekordspieler Frank H...

Verteidiger spielte zuletzt in Ungarn für Fehérvár AV19
Joshua Atkinson wechselt zu den Bietigheim Steelers

Mit dem 29-jährigen kanadischen Verteidiger Joshua Atkinson besetzen die Schwaben eine weitere Kontingentstelle in der Defensive. Josh wechselt vom ungarischen ICEHL...

Der Goalie der Eisbären Berlin zu Gast im Instagram-Livestream
Tobias Ancicka: „Natürlich wünsche ich mir mehr Spielzeit, aber dafür müssen die Leistungen stimmen.“

Während einige Spieler der Eisbären Berlin gleich nach dem Gewinn der DEL-Meisterschaft zur Eishockey-Weltmeisterschaft nach Finnland reisten, können andere bereits ...

Kanadier kommt aus Bozen
Mathew Maione schließt sich den Bietigheim Steelers an

​Vom HC Bozen aus der multinationalen ICEHL (ehemals EBEL) wechselt der kanadische Verteidiger Mathew Maione zu den Bietigheim Steelers. Der 31-Jährige ist somit der...

"Zwei sehr große Talente"
Eisbären Berlin verpflichten Nikita Quapp und Marcel Barinka

Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von zwei weiteren Neuzugängen bestätigen. Torhüter Nikita Quapp wechselt von den Krefeld Pinguinen nach Berlin. Darüber ...

Kanadier spielte zuletzt in der SHL
Verteidiger Nolan Zajac schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an

Die Grizzlys Wolfsburg sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der 29-jährige Kanadier Nolan Zajac, zuletzt in der SHL bei Timra IK unter Ve...

Angreifer kommt von den Grizzlys Wolfsburg
EHC Red Bull München holt Chris DeSousa

Der dreimalige deutsche Meister Red Bull München hat Chris DeSousa unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten Grizzlys Wolfsbur...

„Spieler mit unglaublich vielen Facetten und Qualitäten“
Sena Acolatse verlängert bei den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Verteidiger Sena Acolatse um ein Jahr verlängert. Der 31-Jährige war vor der vergangenen Spielzeit aus Straubing a...