Adler fertigen Freezers mit 5:0 ab

Klare Worte bei den AdlernKlare Worte bei den Adlern
Lesedauer: ca. 1 Minute

In der wegen der Premiere-Live-Übertragung auf Donnerstag vorgezogenen DEL-Partie vom 27. Spieltag konnten die Adler Mannheim die Hamburg Freezers mit 5:0 (2:0,2:0,1:0) besiegen. Adler-Goalie Cristobal Huet gelangen neben seinem ersten Shut-Out in der DEL auch noch zwei Torvorlagen. Eric Healey und Christoph Ullmann trugen sich beide mit jeweils zwei Treffern in die Torschützenliste ein. René Corbet traf ebenfalls. Einzig die Minuskulisse von nur 3.300 Zuschauern trübte die Stimmung.



Wie schon am vergangenen Sonntag gegen die Augsburger Panther begann auch diese Partie für die Gäste mit einem Paukenschlag. Nach einem hohen Stock mit Verletzungsfolge musste Hamburgs Center Brandon Reid nach nur 90 Sekunden die Spielfläche schon wieder verlassen. Adler-Verteidiger Nico Pyka erlitt eine Platzwunde am Nasenflügel, die in der Kabine verklebt werden musste. Die daraus resultierende Überzahl konnten die Adler prompt nutzen. Eric Healey zog von der blauen Linie einfach mal ab, Boris Rousson, nicht auf dem Posten, musste den Puck zum 1:0 für die Adler passieren lassen, da waren gerade mal knapp vier Minuten gespielt. Der Treffer gab den Adlern mehr Sicherheit und Selbstvertrauen in die eigene Schusskraft. So war es Christoph Ullmann in der achten Minute, der aus spitzem Winkel den Puck Richtung Freezers-Gehäuse feuerte, und auch dieser Puck fand den Weg ins Tor - 2:0.

Spätestens nach dem schnellen Treffer im zweiten Drittel durch René Corbet zum 3:0 war die Partie schon vorentschieden. Die Hamburg Freezers waren an diesem Abend nicht in der Lage, die Adler ernsthaft in Gefahr zu bringen. Das sah auch Hamburgs Coach Dave King in der nach dem Spiel stattfindenden Pressekonferenz so: "Die Adler haben das heutige Spiel an Anfang bis Ende dominiert. Wir hatten keine Chance."

Trotz des ausgeglichenen Schussverhältnisses waren es doch die Adler, die das Tempo vorgaben und die Akzente setzten. In der 36. Minute war es erneut Eric Healey, der mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend auf 4:0 erhöhen konnte. Den 5:0-Endstand erzielte in der 46. Minute Christoph Ullmann, ebenfalls mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend. (adler-mannheim.de)

Jetzt die Hockeyweb-App laden!