Adler: Dritte Heimniederlage in Folge

Klare Worte bei den AdlernKlare Worte bei den Adlern
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einer erneut enttäuschenden Leistung unterlagen die Mannheimer Adler den Hamburg Freezers nach Penaltyschiessen. Vier Tage nach dem Auswärtssieg bei Tabellenführer Hannover Scorpions erzielten die Adler vor heimischer Kulisse zum dritten Mal und einen Treffer und verliessen erneut als Verlierer das Eis.

Qualitativ hochwertig war das erste Drittel der Partie gegen die Freezers nicht gerade, aber wenigstens boten beide Teams den 9819 Zuschauern in der SAP ARENA noch eine ganze Reihe hochkarätiger Torchancen. Alleine die Paraden von Ex-Adler Jean-Marc Pelletier im Tor der Hanseaten gegen Pascal Trepanier (11. Minute, Überzahl) und François Methot (19.) waren sehenswert, auch Ronny Arendt (3.) und erneut Trepanier per Abstauber (14.) konnten die Scheibe nicht im Gehäuse unterbringen. Auf der anderen Seite hatte Fred Brathwaite seine erste grosse Szene, als Justin Morrison nach Pass von Jason Pinizotto völlig frei vor dem Tor der Adler stand. Beide Torhüter sollten dem Spiel ihren Stempel aufdrücken.

Das zweite Drittel allerdings war eine Fortsetzung der mässigen Leistungen der Adler aus der vergangenen Woche, als es auch gegen Krefeld und Frankfurt nicht gerade wie am Schnürchen lief. Jean-Marc Pelletier zeigte bei dem Nachschuss von Blake Sloan (32.) einen grosse Save, ansonsten stand Fred Brathwaite nun etwas mehr im Fokus und zeigte Glanzparaden, die die Fans feiern liessen. Doch nach dem 0:1 der Gäste, als Morrison in Überzahl einen Schlenzer von Andy Delmore unhaltbar für Brathwaite abfälschte, entlud sich der Unmut der Anhänger in der Kurve an den Männern vor dem Mannheimer Keeper. Es war nicht viel zu sehen von einem unbedingten Willen, das Spiel noch zu drehen.

In der 43. Minute gelang Jason Jaspers zwar wenigstens der Ausgleich, doch die Partie verflachte zusehends. Torchancen blieben Mangelware. Brigley traf im Penaltyschiessen als einziger Spieler und schoss die Freezers zum Sieg. (adler-mannheim.de)

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Freitag 16.04.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
5 : 6
Krefeld Pinguine Krefeld
Eisbären Berlin Berlin
1 : 3
Adler Mannheim Mannheim
ERC Ingolstadt Ingolstadt
3 : 2
Fischtown Pinguins Bremerhaven
EHC Red Bull München München
4 : 2
Iserlohn Roosters Iserlohn
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
3 : 2
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
2 : 4
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Düsseldorfer EG Düsseldorf
5 : 3
Augsburger Panther Augsburg
Sonntag 18.04.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Straubing Tigers Straubing