Adler bleiben im Rennen: 1:0 im Nervenkrimi in Hamburg

Klare Worte bei den AdlernKlare Worte bei den Adlern
Lesedauer: ca. 1 Minute

In einem an Spannung nicht zu überbietenden Spiel haben die Mannheimer Adler erneut in der Color Line Arena gewonnen. Das Tor das Abends erzielte Andy Roach in der elften Minute der Verlängerung. Damit kommt es am Sonntag zum sechsten Duell, die Partie beginnt um 14:30 Uhr im Mannheimer Friedrichspark.

Siebzig Minuten lang dominierten die beiden Keeper die Partie. Sowohl Boris Rousson auf Seiten der Freezers als auch Marc Seliger im Tor der Adler zeigten eine überragende Leistung und hielten alles, was auf ihr Tor kam. Fast alles, denn in der 71. Minute landete Andy Roachs Rückhandschlenzer im Netz.

Zu Beginn der Partie war den Adlern der Rückschlag nach der 1:4-Heimniederlage nicht anzumerken. Die erste Strafe gegen die Hausherren in der achten Spielminute läutete eine Drangphase der Adler ein. Waren kurz zuvor noch Robert Hock und René Corbet an Boris Rousson gescheitert, so musste der kanadische Keeper die Überzahlchancen von Devin Edgerton und Derek Plante entschärfen. Bei Tomas Martinecs Versuch in der 13. Minute verlor Rousson kurzzeitig die Übersicht, doch Steve Junker konnte die Scheibe nur am Tor vorbeistochern.

Jochen Mollings Strafe in der 14. Minute ermöglichte den Freezers gute Chancen, doch Marc Seliger stand Boris Rousson in Nichts nach. Tomlinson, Francz und House scheiterten am Nationalkeeper.

Im zweiten Abschnitt starteten die Gastgeber mit mächtig Druck, doch die klaren Chancen entschärfte Seliger allesamt. Erst durch ihr Überzahlspiel in der 33. Minute konnten sich die Adler wieder etwas befreien und Boris Rousson unter Druck setzen. Doch das torlose Unentschieden hielt.

Die 12759 Zuschauer in der erneut ausverkauften Color Line Arena honorierten das Klassematch beider Teams mit stehenden Ovationen über das gesamte letzte Drittel, der Nervenkitzel war nicht zu übertreffen. Sowohl die Adler als auch die Freezers nahmen etwas Tempo aus dem Spiel, Defensive war trumpf. Erst zehn Minute vor Ende des dritten Drittels rückten die beiden Goalies wieder in den Blickpunkt. Die beste Chance der Adler vergab René Corbet frei vor Rousson der 54. Minute.

In der Verlängerung trieben beide Teams die Spannung auf die Spitze. Genau zehn Minuten und siebzehn Sekunden dauerte es, bis Andy Roach die Adler erlöste und die Saison damit um zwei weitere Tage verlängert. (adler-mannheim.de)

Jetzt die Hockeyweb-App laden!