Adler beenden Ingolstadts Siegesserie

Klare Worte bei den AdlernKlare Worte bei den Adlern
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit einem knappen 4:3-Sieg nach Verlängerung gegen den ERC Ingolstadt beendeten die Mannheimer Adler die Siegesserie der Bayern und halten so Kontakt zu Tabellenführer Berlin. King, Scalzo und Seidenberg trafen in der regulären Spielzeit für die Adler, Seidenberg erzielte dann in der Verlängerung den Siegtreffer für die Blau-Weiss-Roten.

Die 10378 Zuschauer in der SAP ARENA sahen im ersten Drittel ein sehenswertes, abwechslungsreiches Spiel. Nach nur 90 Sekunden brachte ausgerechnet Ex-Adler Rick Girard die Gäste aus Ingolstadt in Führung. Den Adlern war der frühe Rückschlag jedoch nicht anzumerken. Ingolstadts Vince Belissimo kassierte die erste Strafe des Spiels, Scott King glich in Überzahl aus (5. Minute).

Beide Teams hatten auch in den Folgeminuten Torgelegenheiten, die Beste vergab Michael Waginger im Powerplay, er scheiterte an Fred Brathwaite im Tor der Adler. Als kurz darauf auch Ingolstadts Joe Motzko auf die Strafbank wanderte und beide Teams mit nur vier Akteuren auf dem Eis standen, brachte Mario Scalzo die Adler in Führung. Dimitri Pätzold hatte den Schlenzer von Sven Butenschön abprallen lassen, Scalzo hatte mit dem Abpraller keine Mühe - 2:1 in der 10. Spielminute.

Im direkten Gegenzug scheiterte Bob Wren an Brathwaite, sowie wenig später Andy Hedlund an Pätzold. Im zweiten Versuch war Wren dann doch erfolgreich, überwand Brathwaite in der 13. Minute zum 2:2-Ausgleichstreffer.

In der 23. Minute leistete sich das Team von Doug Mason einen katastrophalen Wechselfehler, Greilinger und Wren tauchten alleine vor dem Tor der Adler auf, Greilinger brachte die Gäste in Führung. Diese verdienten sich die Bayern in der Folgezeit, hatten das Spiel nun über weite Strecken im Griff. Erst spät im zweiten Drittel folgten die beiden nächsten guten Torchancen für Mannheim, doch Beardsmore verzog (37.) und Papineau scheiterte an Pätzold (39.). Dabei hätten die Gäste zu diesem Zeitpunkt schon viel höher führen können, der Pfosten rettete in der 34. Minuten bei Wrens Schuss zugunsten der Mannheimer.

Im dritten Drittel legten die Hausherren aber noch einmal nach. Yannic Seidenbergs Gewaltschuss landete, abgefälscht, im Tor. 3:3 stand es so nach 47 Minuten. Danach fehlte jedoch mit zunehmender Spielzeit der Fluss im Spiel der Adler. Mannheim hatte das Heft in der Hand, doch Ingolstadt blieb gefährlich und verdiente sich so das Unentschieden nach 60 Minuten.

In der Verlängerung traf Yannic Seidenberg dann erneut und erzielte den 4:3-Siegtreffer für Mannheim. Die Kurpfälzer kommen damit bis auf einen Punkt an Tabellenführer Berlin heran. (adler-mannheim.de)


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Verteidiger von Tappara Tampere
Kölner Haie holen Brady Austin vom finnischen Meister

​Die Kölner Haie haben Verteidiger Brady Austin verpflichtet. Der 29-jährige Kanadier kommt vom finnischen Meister Tappara Tampere. ...

Vertrag bis 2025
Grizzlys Wolfsburg verlängern vorzeitig mit Ryan Button

​Die Grizzlys Wolfsburg haben den Vertrag mit einem ihrer zuverlässigsten Verteidiger vorzeitig um zwei weitere Jahre bis 2025 verlängert. Ryan Button wird auch in d...

54-jährige Kanadier kehrt von den Iowa Heartlanders zurück nach Deutschland
Gerry Fleming wird neuer Cheftrainer der Löwen Frankfurt

Die Löwen Frankfurt haben ihren neuen Trainer gefunden: Der neue Head-Coach der Hessen heißt Gerry Fleming und kommt von Iowa Heartlanders. Zuvor war der Kanadier dr...

Verteidiger kommt aus der Organisation der Anaheim Ducks
Eisbären Berlin verstärken sich mit Brendan Guhle

Die Eisbären Berlin haben einen neuen Verteidiger verpflichtet. Brendan Guhle wechselt aus der Organisation der Anaheim Ducks nach Berlin und komplettiert die Defens...

Neuzugang kommt aus Finnland
Nick Baptiste verstärkt die Kölner Haie

Der Haie-Kader 2022/2023 nimmt weiter Form an. Die Kölner Haie haben sich die Dienste von Stürmer Nick Baptiste gesichert. Der 26-jährige Kanadier wechselt aus Finnl...

Neuzugang aus Iserlohn
Straubing Tigers verpflichten Luke Adam

​Der Kanadier Luke Adam wird die Offensive der Straubing Tigers verstärken. ...

Auftaktspiel zwischen Kölner Haie und EHC Red Bull München am 15.09.22
DEL veröffentlicht Spielplan für die Saison 2022/23

Die Eishockey-Fans haben sehnsüchtig darauf gewartet. Jetzt steht der Spielplan für die kommende Spielzeit in der DEL fest. Und das Auftaktspiel der neuen Saison fin...

Schussstarker Verteidiger für die Löwen-Defensive
Löwen Frankfurt holen Simon Sezemsky aus Iserlohn

Der läuferisch und technisch versierte Abwehrspieler Simon Sezemsky kommt vom DEL-Club Iserlohn Roosters nach Frankfurt. ...