"Adi" kriegt nicht genug

Trikotversteigerung bei den PinguinenTrikotversteigerung bei den Pinguinen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Adrian Grygiel, jüngster und gleichzeitig dienstältester Spieler der Krefeld Pinguine, bleibt auch in

der Sommerpause nicht untätig. Der Angreifer hält sich schon in der vierten Saison in Folge mit

Skaterhockey fit. Im Trikot des Krefelder Teams „Skating Bears“ wirbelt der Außenstürmer derzeit

in der 2. Bundesliga Nord. Bei seiner Premiere am vergangenen Sonntag steuerte der 21-Jährige

beim 8:7-Erfolg über den zweieinhalb Jahre lang ungeschlagenen Tabellenführer aus Lüneburg zwei

Tore und zwei Assists bei. „Es macht Spaß, mit den Jungs zu spielen. Außerdem ist es eine gute

Möglichkeit, auch während des Sommers in Form zu bleiben“, meint Grygiel, der offenbar vom

Sport nicht genug bekommen kann. Die komplette Spielzeit wird der Außenstürmer allerdings nicht

absolvieren können. „Die Saison geht bis Oktober. Ab Mitte Juli ist für mich aber Schluss, denn dann

starten wir ja auch schon wieder mit der Vorbereitung“, so der Neu-Nationalspieler.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!