Adam Courchaine unterschreibt Drei-Jahres-VertragTopscorer bleibt in Krefeld

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die Verantwortlichen jedoch arbeiten schon lange intensiv am Team für die kommende Spielzeit und gerade der kanadische Torjäger aus Winnipeg (Manitoba) bildete dabei natürlich eine ganz zentrale Personalie. Kurz vor Weihnachten nun kann man Vollzug melden und  die Verlängerung des Vertrages mit Adam Courchaine um gleich drei Jahre bis 2017 bekanntgeben.

In der vergangenen Spielzeit war es gerade die Verpflichtung des heute 29-Jährigen im November, die den entscheidenden Schub gab, das Team binnen weniger Wochen von einer Platzierung im unteren Mittelfeld der Liga bis auf Platz eins der Tabelle zu spülen. Mit einer Serie von zehn Siegen, zu denen der nur 1,78 Meter große und 79 Kilogramm schwere Linksschütze immer mindestens einen Punkt beisteuerte, begann seine Zeit bei den Schwarz-Gelben. Letztlich endete die überragende Spielzeit im Halbfinale und viele Beobachter sind der Meinung, dass gerade Courchaines Ausfall in den Play-offs es war, der letztlich den entscheidenden Qualitätsverlust gegen den späteren Meister Eisbären Berlin bedeutete. Schon im Sommer befürchteten in der Folge fast alle Fans, man könne den starken Scorer nicht halten, doch schon damals verlängerte der bodenständige Teamplayer seinen Vertrag. Nun also entschied er sich, der familiären Atmosphäre und dem funktionierenden Team in der Seidenstadt auch langfristig den Vorzug vor dem durchaus möglichen ein oder anderen Euro mehr an anderen Standorten zu geben.

Für die Pinguine bedeutet das, dass man schon zu diesem frühen Zeitpunkt zwei Drittel der so überragenden ersten Reihe um Adam Courchaine auch für die nähere Zukunft unter Vertrag hat und sich nun auf andere Personalien konzentrieren kann.

„Ich fühle mich in Krefeld sehr wohl und war immer bestrebt, möglichst kontinuierlich bei meinen Teams zu bleiben. Das habe ich auch bei meiner letzten Station, die ich nicht namentlich nennen sollte, so gehalten“, äußerte sich der schnelle Center und Linksaußen mit schelmischem Lächeln, mit Hinweis auf den Gegner vom Donnerstag, um dann fortzufahren: „In Krefeld fühle ich mich äußerst wohl. Das Stadion ist toll, die Fans sind überragend und Mannschaft wie Trainerteam funktionieren, sind erfolgreich und ich bin hervorragend integriert. Klar gibt es woanders vielleicht mehr Geld, aber das ist nicht alles, was glücklich macht. Die Laufzeit des Vertrages gibt mir Sicherheit und das daraus sprechende Vertrauen ehrt mich sehr. Darum bin ich heute sehr glücklich.“

Auch die Verantwortlichen an der Westparkstraße sind natürlich gleichermaßen glücklich wie stolz, einen der Topstars der Liga langfristig binden zu können. So äußerte der sportliche Berater Rüdiger Noack: „Adam hat hier in den letzten Monaten gezeigt, was er für eine Qualität hat. Doch nicht nur offensiv ist er ein ganz wichtiger Spieler für uns, er arbeitet auch gut nach hinten und spielt sogar Unterzahl. Außerdem ist er ein wichtiger Faktor in der Kabine und sorgt hier immer für gute Atmosphäre und eine gewisse Siegermentalität. Wir sind sehr froh, unserem Fans ein so schönes Weihnachtsgeschenk machen zu können.“

Und auch Trainer Rick Adduono schloss sich hier an. „Adam hat alle Erwartungen, die wir bei seiner Verpflichtung hatten, nicht nur erfüllt, sondern klar übertroffen. Man muss nur die Scorerlisten ansehen, um zu sehen, was er auf das Eis bringt. Doch seine Qualität erschöpft sich nicht nur hier, er macht auch viele kleine Dinge sehr gut und hat einfach hervorragende Fähigkeiten. Dass er jetzt langfristig verlängert hat könnte auch Signalwirkung für andere Spieler haben, dass wir auch mittel- und langfristig erfolgreich sein wollen.“

Jetzt die Hockeyweb-App laden!