Achter Heimsieg in Folge - Freezers schlagen Lions 3:0

Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem verdienten 3:0 besiegten die Hamburg Freezers am Sonntagnachmittag die Frankfurt Lions und setzten damit ihre Siegesserie auf heimischem Eis fort. Vor der Saisonrekordkulisse von 12.136 Zuschauern feierte Freezers Neu-Goalie Roman Cechmanek bereits in seinem zweiten Spiel den ersten Shut-Out. Die über große Strecken harmlosen Lions mussten auf ihre beiden Top-Scorer verzichten. Neben Patrick Lebeau (doppelter Unterkieferbruch) musste auch Dan Corso kurzfristig passen. Außerdem fehlten im Frankfurter Aufgebot der langzeitverletzte Markus Jocher, sowie die beiden gesperrten Chad Bassen und David Sulkovsky. Auf Hamburger Seite stand Neuzugang Lukas Slavetinsky zum ersten Mal im Aufgebot, bekam aber von Trainer Mike Schmidt noch keine Eiszeit.

Den ersten Hamburger Treffer erzielte Kapitän Shane Peacock nach sieben Spielminuten. Das Zuspiel kam von Marc Beaucage, der gegen sein Ex-Team eine sehr gute Vorstellung ablieferte. Nach diesem Treffer verloren die Freezers, die sehr konzentriert begannen, jedoch ihre Line, so dass die Gäste aus Hessen immer besser in das Spiel fanden, bei ihren zahlreichen Gelegenheit aber insgesamt zu harmlos blieben und Cechmanek selten ernsthaft prüften.

Im zweiten Spielabschnitt war es dann Beaucage in der 27. Minute selbst, der auf 2:0 für die Hamburger erhöhte. Die Freezers kontrollierten in dieser Phase das Spiel größtenteils und ließen wenige Chancen für die Lions zu. In den letzten zehn Minuten der Partie änderte sich dies jedoch noch einmal, die Gastgeber ließen sich zu sehr hinten rein drücken. Doch auch diesmal kamen die Löwen nicht gefährlich zum Abschluss, so dass Henrik Hölscher knapp zwei Minuten vor Spielende mit seinem Treffer nach schöner Vorarbeit von Benjamin Hinterstocker einen Schlussstrich unter das Match zog. (dp)

Vertragsverlängerung: Angreifer bleibt am Pulverturm
T. J. Mulock verlängert bei den Straubing Tigers

Der dreifache Deutsche Meister Travis James Mulock wird auch 2019/2020 das Trikot der Straubing Tigers tragen....

Niederbayern erneut in Torlaune
7:3! Straubing Tigers nehmen Eisbären Berlin auseinander

Der Pulverturm der Straubing Tigers ist zurzeit für kein Team ein guter Reisetipp. Vier Heimsiege in Serie stehen nach dem Erfolg über die Eisbären Berlin in den Büc...

Overtime-Sieg gegen den Deutschen Meister
Krefeld Pinguine beenden Heimniederlagenserie gegen München

​Die Krefeld Pinguine haben am Dienstagabend gegen den Deutschen Meister EHC Red Bull München mit 3:2 (0:1, 2:0, 0:1, 1:0) nach Verlängerung gewonnen. ...

Personalentscheidung in Iserlohn
Christian Hommel ist kommissarischer Sportlicher Leiter der Roosters

​Die Gesellschafter-Versammlung der Iserlohn Roosters hat am Wochenende über die sportliche Zukunft des Clubs beraten und eine erste Entscheidung getroffen. So wird ...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 19
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights zu sehen....

7 Vertragsverlängerungen auf einen Streich
Straubing Tigers treiben Personalplanungen voran

Sieben Spieler der Tigers spielen auch in der kommenden Saison für die Tigers. ...

Deutsche Eishockey Liga startet mit einem neuen Logo in ihre 26. Saison
DEL-Logo ab Saison 2019/20 im neuen Look

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) erhält ein überarbeitetes Erscheinungsbild in der Öffentlichkeit. Ab dem 1. Mai 2019 präsentiert die DEL ein neues Logo. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!