Acht Abgänge im Team der Straubing TigersPersonalplanung

Auch Tigers-Kapitän Laurent Meunier muss das Team verlassen. (Foto: Imago)Auch Tigers-Kapitän Laurent Meunier muss das Team verlassen. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Wir haben in den letzten beiden Jahren nicht den Erfolg gehabt, den wir uns erhofft haben. Aus diesem Grund ist ein Umbruch im Kader unumgänglich. Wir müssen als einer der Underdogs der Liga unser Glück auf neue Art und Weise versuchen und können deshalb dem ein oder anderen Spielern keine zweite Chance geben“, so Jason Dunham, Sportlicher Leiter der Tigers. Besonders in der Offensive entwickelten die Tigers nicht die von den Fans und Verantwortlichen erhoffte Durchschlagskraft, weshalb in diesem Mannschaftsteil am meisten umgebaut wird.

Torhüter Jason Bacashihua, Verteidiger Sören Sturm sowie die Stürmer Marcel Brandt, Jared Gomes, Laurent Meunier, Harrison Reed, Karl Stewart und Sacha Treille werden den Club deshalb verlassen. Karl Stewart (31 Jahre/in dieser Saison 41 Spiele, sechs Tore, zehn Vorlagen) spielte seit 2009 bei den Tigers und war somit seit langem ein fester Bestandteil der Tigers-Offensive. Jason Dunham zu seinem Abschied aus der Gäubodenstadt: „Er hat die Fans mit seinem Ehrgeiz und seinem Einsatz jahrelang begeistert. Wir bedanken uns für seine Zeit im Tigers-Team, wünschen ihm alles Gute für die Zukunft und werden ihm bei der Suche nach einem neuen Club helfen.“

Gleiches gilt für den diesjährigen Tigers-Kapitän Laurent Meunier (36 Jahre/50 Spiele, fünf Tore, 24 Vorlagen), der während der Saison 2010/11 nach Straubing kam und mit den Tigers ins DEL-Play-off-Halbfinale (2012) und Viertelfinale (2013) einzog. „Laurent ist ein absolut vorbildlicher Sportler. Ich habe während meiner Karriere selten so einen Ausnahme-Athleten gesehen, was Trainingsfleiß angeht. Er ist ein Gewinn für jede Mannschaft und jeden Trainer“, so die lobenden Worte für den Franzosen vom Sportlicher Leiter Jason Dunham.

Auch die beiden vor der Saison 2014/15 verpflichteten Kontingentstürmer Sacha Treille (27/49 Spiele, 14 Tore, neun Vorlagen) und Harrison Reed (27/50 Spiele, zwölf Tore und 13 Vorlagen) werden die Tigers verlassen. „Beide sind charakterlich einwandfrei, konnten uns über die gesamte Saison hinweg gesehen sportlich aber nur teilweise überzeugen“, so Dunham. Gleiches gilt für den nachverpflichteten Jared Gomes (26/41 Spiele, vier Tore und zehn Vorlagen). Dunham: „Seine Defensivstärke und seine schlittschuhläuferischen Fähigkeiten sind top.“ Jedoch ließ auch Gomes vor dem gegnerischen Gehäuse des Öfteren eine gewisse Kaltschnäuzigkeit vermissen.

Auf Seiten der deutschen Spieler werden Verteidiger Sören Sturm (25/52 Spiele, ein Tor und acht Vorlagen) und Angreifer Marcel Brandt (22/49 Spiele, drei Tore und sieben Vorlagen) die Tigers verlassen. „Über die zwei Jahre hinweg gesehen wollte es bei Sören leider nicht so richtig klappen hier in Straubing, auch wenn es unter Larry Mitchell etwas besser lief“, resümiert Dunham. Brandt konnte nach starker Vorbereitung auf die Saison 2014/15 seine Leistung während der Hauptrunde leider nicht konstant halten und wird künftig aller Voraussicht nach bei der Düsseldorfer EG spielen.

Die Sportliche Leitung der Tigers, Jason Dunham und Trainer Larry Mitchell, sahen diese Schritte für notwendig, um der Tigers-Offensive ein neues Gesicht zu geben, die beiden letzten Spielzeiten hinter sich zu lassen und mehr offensive Durchschlagskraft in der kommenden Saison zu erreichen. Jetzt geht es an die Planungen für 2015/16 – eine Saison, in der die Tigers mit neuen Gesichtern wieder erfolgreich um Platz zehn mitspielen wollen.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Sohn von Kapitän Frank Hördler wird lizensiert
Eisbären Berlin statten Eric Hördler und Maximilian Heim mit Verträgen aus

Die Eisbären Berlin haben Nachwuchsstürmer Eric Hördler unter Vertrag genommen. Der 17-jährige Angreifer ist der Sohn von Eisbären-Kapitän und -Rekordspieler Frank H...

Verteidiger spielte zuletzt in Ungarn für Fehérvár AV19
Joshua Atkinson wechselt zu den Bietigheim Steelers

Mit dem 29-jährigen kanadischen Verteidiger Joshua Atkinson besetzen die Schwaben eine weitere Kontingentstelle in der Defensive. Josh wechselt vom ungarischen ICEHL...

Der Goalie der Eisbären Berlin zu Gast im Instagram-Livestream
Tobias Ancicka: „Natürlich wünsche ich mir mehr Spielzeit, aber dafür müssen die Leistungen stimmen.“

Während einige Spieler der Eisbären Berlin gleich nach dem Gewinn der DEL-Meisterschaft zur Eishockey-Weltmeisterschaft nach Finnland reisten, können andere bereits ...

Kanadier kommt aus Bozen
Mathew Maione schließt sich den Bietigheim Steelers an

​Vom HC Bozen aus der multinationalen ICEHL (ehemals EBEL) wechselt der kanadische Verteidiger Mathew Maione zu den Bietigheim Steelers. Der 31-Jährige ist somit der...

"Zwei sehr große Talente"
Eisbären Berlin verpflichten Nikita Quapp und Marcel Barinka

Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von zwei weiteren Neuzugängen bestätigen. Torhüter Nikita Quapp wechselt von den Krefeld Pinguinen nach Berlin. Darüber ...

Kanadier spielte zuletzt in der SHL
Verteidiger Nolan Zajac schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an

Die Grizzlys Wolfsburg sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der 29-jährige Kanadier Nolan Zajac, zuletzt in der SHL bei Timra IK unter Ve...

Angreifer kommt von den Grizzlys Wolfsburg
EHC Red Bull München holt Chris DeSousa

Der dreimalige deutsche Meister Red Bull München hat Chris DeSousa unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten Grizzlys Wolfsbur...

„Spieler mit unglaublich vielen Facetten und Qualitäten“
Sena Acolatse verlängert bei den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Verteidiger Sena Acolatse um ein Jahr verlängert. Der 31-Jährige war vor der vergangenen Spielzeit aus Straubing a...