Acht Abgänge im Team der Straubing TigersPersonalplanung

Auch Tigers-Kapitän Laurent Meunier muss das Team verlassen. (Foto: Imago)Auch Tigers-Kapitän Laurent Meunier muss das Team verlassen. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Wir haben in den letzten beiden Jahren nicht den Erfolg gehabt, den wir uns erhofft haben. Aus diesem Grund ist ein Umbruch im Kader unumgänglich. Wir müssen als einer der Underdogs der Liga unser Glück auf neue Art und Weise versuchen und können deshalb dem ein oder anderen Spielern keine zweite Chance geben“, so Jason Dunham, Sportlicher Leiter der Tigers. Besonders in der Offensive entwickelten die Tigers nicht die von den Fans und Verantwortlichen erhoffte Durchschlagskraft, weshalb in diesem Mannschaftsteil am meisten umgebaut wird.

Torhüter Jason Bacashihua, Verteidiger Sören Sturm sowie die Stürmer Marcel Brandt, Jared Gomes, Laurent Meunier, Harrison Reed, Karl Stewart und Sacha Treille werden den Club deshalb verlassen. Karl Stewart (31 Jahre/in dieser Saison 41 Spiele, sechs Tore, zehn Vorlagen) spielte seit 2009 bei den Tigers und war somit seit langem ein fester Bestandteil der Tigers-Offensive. Jason Dunham zu seinem Abschied aus der Gäubodenstadt: „Er hat die Fans mit seinem Ehrgeiz und seinem Einsatz jahrelang begeistert. Wir bedanken uns für seine Zeit im Tigers-Team, wünschen ihm alles Gute für die Zukunft und werden ihm bei der Suche nach einem neuen Club helfen.“

Gleiches gilt für den diesjährigen Tigers-Kapitän Laurent Meunier (36 Jahre/50 Spiele, fünf Tore, 24 Vorlagen), der während der Saison 2010/11 nach Straubing kam und mit den Tigers ins DEL-Play-off-Halbfinale (2012) und Viertelfinale (2013) einzog. „Laurent ist ein absolut vorbildlicher Sportler. Ich habe während meiner Karriere selten so einen Ausnahme-Athleten gesehen, was Trainingsfleiß angeht. Er ist ein Gewinn für jede Mannschaft und jeden Trainer“, so die lobenden Worte für den Franzosen vom Sportlicher Leiter Jason Dunham.

Auch die beiden vor der Saison 2014/15 verpflichteten Kontingentstürmer Sacha Treille (27/49 Spiele, 14 Tore, neun Vorlagen) und Harrison Reed (27/50 Spiele, zwölf Tore und 13 Vorlagen) werden die Tigers verlassen. „Beide sind charakterlich einwandfrei, konnten uns über die gesamte Saison hinweg gesehen sportlich aber nur teilweise überzeugen“, so Dunham. Gleiches gilt für den nachverpflichteten Jared Gomes (26/41 Spiele, vier Tore und zehn Vorlagen). Dunham: „Seine Defensivstärke und seine schlittschuhläuferischen Fähigkeiten sind top.“ Jedoch ließ auch Gomes vor dem gegnerischen Gehäuse des Öfteren eine gewisse Kaltschnäuzigkeit vermissen.

Auf Seiten der deutschen Spieler werden Verteidiger Sören Sturm (25/52 Spiele, ein Tor und acht Vorlagen) und Angreifer Marcel Brandt (22/49 Spiele, drei Tore und sieben Vorlagen) die Tigers verlassen. „Über die zwei Jahre hinweg gesehen wollte es bei Sören leider nicht so richtig klappen hier in Straubing, auch wenn es unter Larry Mitchell etwas besser lief“, resümiert Dunham. Brandt konnte nach starker Vorbereitung auf die Saison 2014/15 seine Leistung während der Hauptrunde leider nicht konstant halten und wird künftig aller Voraussicht nach bei der Düsseldorfer EG spielen.

Die Sportliche Leitung der Tigers, Jason Dunham und Trainer Larry Mitchell, sahen diese Schritte für notwendig, um der Tigers-Offensive ein neues Gesicht zu geben, die beiden letzten Spielzeiten hinter sich zu lassen und mehr offensive Durchschlagskraft in der kommenden Saison zu erreichen. Jetzt geht es an die Planungen für 2015/16 – eine Saison, in der die Tigers mit neuen Gesichtern wieder erfolgreich um Platz zehn mitspielen wollen.