9:4 - Eisbären gegen Huskies gnadenlos

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Klare Sache und Revanche geglückt! Mit

9:4 gewannen die Eisbären Berlin gegen die Kassel Huskies und

machten nun spätesten ihre einstige 3:8-Auftaktniederlage (was

nunmehr auch das letzte verlorene Spiel des Meisters ist) am ersten

Spieltag bei den Nordhessen endgültig vergessen.

Schon im ersten Drittel ging es mit dem

munteren Toreschiessen der Berliner los. Florian Busch konnte in der

vierten Spielminute aus spitzem Winkel Adam Hauser im Tor der Gäste

überwinden. Vier Minuten später erhöhte Eisbären-Verteidiger Jens

Baxmann auf 2:0, Denis Pederson schickte kurz vor der Drittelpause

die Kasseler mit einem Dreitore-Rückstand in die Kabine.

Dass zwischendurch Bären-Stürmer

Tyson Mulock mit einer Spieldauer-Strafe vorzeitig in die Kabine

musste ( er verletzte Derek Damon mit einem hohen Stock an der Lippe

- 15.Spielminute) fiel eigentlich kaum ins Gewicht, denn selbst in

Überzahlsituationen schwächte n sich die Gäste durch Strafzeiten

selber. Wahrscheinlich auch dem schnellen Angriffswirbel der Eisbären

geschuldet, dem sie sich teilweise chancenlos entgegenstanden.

Etwas verwundert rieben sich die

meisten der 13 600 Zuschauer in der o2 World die Augen, als plötzlich

die Huskies wieder zurück ins Spiel fanden. Zwar sah es zunächst so

aus, als dass durch den vierten Berliner Treffer (Jeff Friesen, 24. )

alle Messen gesungen sind, allerdings machten die Gäste danach so

richtig ernst. Drei Tore innerhalb von fünf Minuten (Mike Card,

28.min, Alex Leavitt 32.min und Pierre Luc Sleigher, 33. min) schien

das Spiel wieder offener zu gestalten. Allerdings riss ein

Eisbären-Doppelpack (Pederson und Andy Roach) die Kasseler wieder

aus allen Träumen.

Im letzten Abschnitt, welcher zunächst

recht ausgeglichen begann, fielen dann alle Hemmungen. Erst erzielte

Stefan Ustorf das 7:3, den Anschluss durch Sleigher beantworteten

Travis James Mulock und Steve Walker und stellten den 9:4-Endstand

her.

Stimmen zum Spiel:

Stephané Richér (Kassel Huskies):

Berlin war heute super. Wir wissen das Berlin die beste Mannschaft

ist. Sie haben viel in das Spiel investiert und waren bereit. Im

ersten Drittel hatten wir zu viele Strafzeiten, hatten kein Momentum.

Um in Berlin Erfolg zu haben, muss alles passen.

Don Jackson (Eisbären Berlin): Von

Anfang an waren wir bereit. Im zweiten Drittel haben wir etwas

verschlafen. Zum Schluss des Spiels waren wir fitter und haben viel

Power gemacht. Wir sind jetzt zwar Tabellenführer, müssen aber vor

jedem Gegner Respekt haben.

(ovk – Foto by City-Press)


Tore:
03:06 1:0 Hahn C. (Busch F.,

Weiß D.), EQ
07:45 2:0 Baxmann J. (Friesen J., Mulock T. J.),

EQ
16:36 3:0 Pederson D. (Regehr R., Roach A.), PP1
23:21 4:0

Friesen J. (Regehr R., Ustorf S.), PP1
27:09 4:1 Card M. (Schmidt

B., Soares J.), EQ
31:23 4:2 Leavitt A. (Kraft R., Tallaire S.),

EQ
32:50 4:3 Sleigher P. (Holzmann T.), EQ
34:32 5:3 Roach A.

(Rankel A.), EQ
35:51 6:3 Pederson D. (Baxmann J., Busch F.),

EQ
50:59 7:3 Ustorf S. (Friesen J., Mulock T. J.), EQ
52:58 7:4

Sleigher P. (Holzmann T., Card M.), EQ
56:44 8:4 Mulock T. J.

(Ustorf S., Baxmann J.), EQ
57:38 9:4 Walker S. (Rankel A.,

Pederson D.), EQ

Torschüsse
Eisbären 47 (19,11,17)
Kassel

19 (2,9,8)

Strafminuten:
Eisbären 11 (7,2,2) + Spieldauer

(Mulock)
Kassel 14 (10,2,2)

Schiedsrichter:
Christian

Oswald

2:1-Erfolg nach Rückstand gegen die Krefeld Pinguine
Arbeitssieg für die Red Bulls München

​Nachdem die Red Bulls München am vergangenen Donnerstag die erste Niederlage in der DEL-Saison 2019/20 hinnehmen mussten, kam mit den Krefeld Pinguinen der 13. der ...

2:3 gegen die Grizzlys Wolfsburg
Krefeld Pinguine verliert auch das zweite Kellerduell

​Die Krefeld Pinguine mussten sich am Freitagabend den Grizzlys Wolfsburg mit 2:3 (0:1, 1:1, 1:1) geschlagen geben. ...

Niederberger und Reimer verbuchten Shutout an torreichem Spieltag
Adler Mannheim gewinnt Torfestival gegen Augsburg

Die Augsburger Panther werden von den Adlern aus Mannheim zerlegt. Die Düsseldorfer EG schlagen ohne Gegentor die Eisbären Berlin. Grizzlys Wolfsburg brechen Niederl...

Der 17-jährige Tim Stützle mit fünf Punkten überragender Akteur
Adler Mannheim mit Kantersieg gegen Augsburger Panther

Die Adler Mannheim gewinnen ihre Heimpartie gegen Augsburg mit 8:3. Die Panther können zwei Drittel lang das Ergebnis knapp halten, verlieren jedoch wegen vieler Str...

5:1-Erfolg im bayrischen Derby - Philip Gogulla fällt mehrere Wochen aus
Straubing Tigers beenden die Rekordserie vom EHC Red Bull München

Nach elf Siegen zum Beginn der Saison musste der Vizemeister und Tabellenführer seine erste Niederlage hinnehmen. Das Team von Trainer Tom Pokel konnte das bayrische...

Stürmer kommt von den Laval Rocket
Alexandre Grenier kommt zu den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey-Liga haben einen weiteren Stürmer für den Rest der laufenden DEL-Saison unter Vertrag genommen. Von den Laval Rock...

Red Bull München besiegt die Iserlohn Roosters
Justin Schütz: „Versuchen einfach, unser Spiel zu spielen“

​Gegen die Grizzlys Wolfsburg am vergangenen Freitag stellten die Red Bulls einen neuen Rekord in der DEL auf. Zehn Mal in Folge gewann das Team von Trainer Don Jack...

KEC besiegt die Pinguine mit 3:2
Kölner Haie verlängern Krefelds Negativserie

​Eine solche Ausgangssituation für das Aufeinandertreffen der Deutschen Meister von 2003 und 2002 hatte es noch nie gegeben: Krefeld Tabellenzwölfter, nur ein Punkt ...

Kanadier kommt vom AHL-Club Iowa Wild
Eisbären Berlin verstärken sich mit Stürmer Landon Ferraro

Die Eisbären Berlin sind noch einmal auf dem Transfermarkt tätig geworden und haben Stürmer Landon Ferraro verpflichtet....

Familienduell gegen seinen drei Jahre jüngeren Bruder Laurin Braun
Eisbären gehen mit Constantin Braun ins Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine

Mit dem wieder genesenen Constantin Braun gehen die Eisbären Berlin ins morgige Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine (19:30 Uhr, Mercedes-Benz Arena Berlin)....

Beinverletzung im Spiel gegen Wolfsburg
David Wolf fehlt den Adlern Mannheim rund vier Wochen

​Die Adler Mannheim müssen die nächsten Spiele ohne David Wolf auskommen. Der Angreifer zog sich beim Heimspiel gegen Wolfsburg am vergangenen Freitag eine Beinverle...

Die Lage bei den Krefeld Pinguinen ist äußerst kritisch
Matthias Roos im Interview: „Wir machen uns Sorgen!“

​Es läuft nicht bei den Krefeld Pinguinen. Sportlich gab es in dieser Saison sieben Niederlagen aus neun Spielen. Mit Torwart Jussi Rynnäs, Offensivverteidiger Mark ...

DEL Hauptrunde

Sonntag 20.10.2019
EHC Red Bull München München
2 : 1
Krefeld Pinguine Krefeld
Kölner Haie Köln
4 : 1
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
6 : 1
Adler Mannheim Mannheim
ERC Ingolstadt Ingolstadt
2 : 3
Straubing Tigers Straubing
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
3 : 2
Iserlohn Roosters Iserlohn
Eisbären Berlin Berlin
6 : 2
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
0 : 4
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Donnerstag 24.10.2019
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL