6:0! EHC Red Bull München lässt Augsburg keine ChanceShutout, drei Vorlagen und drei Punkte

Trevor Parkes, Jason Jaffray und Konrad Abeltshauser feiern das Tor zum 4:0 (Foto: GEPA pictures/EHC Red Bull München/Matthias Balk)Trevor Parkes, Jason Jaffray und Konrad Abeltshauser feiern das Tor zum 4:0 (Foto: GEPA pictures/EHC Red Bull München/Matthias Balk)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Gäste mussten sich ihrerseits im vergangenen Derby dem ERC Ingolstadt geschlagen geben.  Obwohl die Red Bulls München immer noch auf zahlreiche Leistungsträger verzichten mussten, konnte die Mannschaft von Don Jackson sich im Derby gegen die Straubing Tigers wieder etwas fangen und die vorherigen drei Spiele ohne Sieg ein wenig vergessen machen.

Dies schien München den nötigen Auftrieb gegeben zu haben, nachdem Don Jackson im Anschluss an das Topspiel gegen Mannheim noch von „mentalen Fehlern“ gesprochen hatte. Von all dem war gegen die Augsburger Panther nichts mehr zu sehen. Wie aufgedreht und befreit spielte München gegen den Lokalrivalen. Die Gäste schienen mit der Spielweise der Gastgeber nicht wirklich klar zu kommen. Viele Scheibenverluste und sich daraus ergebende zahlreiche Alleingänge der Münchner waren die Folge.

Im ersten Drittel konnte Markus Keller seine Vorderleute mit nur einem Gegentor im Spiel halten. Dann kam der große Auftritt der Münchner Offensive, die unaufhaltsam auf das Tor von Markus Keller lief und ein ums andere Mal jubeln durfte. Hier tat sich besonders Verteidiger Bobby Sanguinetti hervor, der gleich mit drei Vorlagen glänzen konnte. Der 31-jährige Kanadier wechselte zu Beginn der Saison aus der American Hockey League in die bayerische Landeshauptstadt und konnte in seinen bisherigen 26 DEL-Spielen (heutiges Spiel eingerechnet) und in vier CHL-Partien mit insgesamt 14 Punkten (3 Tore, 11 Vorlagen) aufwarten. Dies ist für einen Verteidiger eine mehr als solide Quote.

Auch Don Jackson schätzt seine Leistung sehr: „Er bringt sowohl seine Offensiv- als auch seine Defensivqualitäten ein, aber dennoch ist er ein Verteidiger.“

Einen ebenso maßgeblichen Anteil an dem Sieg hatte aber Münchens Torhüter Daniel Fießinger, der in seinem siebten Einsatz für die Red Bulls seinen ersten Shutout feiern durfte. Der 23-Jährige ist spätestens jetzt sowohl im Team von Don Jackson als auch in der DEL angekommen. Sowohl Jackson selbst als auch seine Mitspieler finden lobende Worte für den jungen Marktoberdorfer. „Daniel Fießinger war heute die Antwort.  Er entwickelt sich von Spiel zu Spiel“, so Don Jackson.

Gerade nach dem zweiten Drittel ergaben sich die Gäste dem Spielverlauf, der jetzt mit 6:0 für die Red Bulls zu Buche schlug. Die zahlreich mitgereisten Augsburger Fans feierten trotz des Spielstandes ihre eigene Party in der Fankurve. Bei München herrsche eine Spielfreude und eine technische Versiertheit, die die Red Bulls zuletzt zumindest ein bisschen vermissen ließen.

Am Freitag ließen sie den Gästen jedoch keine Chance und holten binnen drei Tage den zweiten Derbysieg.

Entsprechend zufrieden zeigte sich auch Chefcoach Don Jackson: „Wir haben gegen eine heiße Mannschaft gewonnen. Der Sieg am Dienstag hat uns viel Selbstvertrauen gegeben. Der Sieg kam zum richtigen Zeitpunkt. Daniel Fießinger hat sehr stark gehalten.“

Sein Gegenüber Tray Tuomie war sichtlich unzufrieden: „Wir sind ganz gut ins Spiel gekommen. München hat uns unter Druck gesetzt. Wir hatten viele Scheibenverluste. München hat seine Torchancen genutzt und verdient gewonnen.“

Fünftes DEL-Winter Game
Kölner Haie empfangen die Adler Mannheim

Ein echter Klassiker: Am 9. Januar 2021 empfangen die Domstädter den amtierenden Meister unter freiem Himmel....

Roosters verlängern weiteren Vertrag
Brody Sutter bleibt ein weiteres Jahr in Iserlohn

Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Stürmer Brody Sutter um ein Jahr verlängert. ...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 20!
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

Interview mit dem Geschäftsführer Christoph Sandner
Statement der Schwenninger Wild Wings zu den Ereignissen der letzten Woche

Geschäftsführer Christoph Sandner von den Schwenninger Wild Wings hat sich zu den Ereignissen der letzten Woche geäußert. ...

Däne will sich bei den Niedersachsen präsentieren
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Mikkel Aagaard

​Die Grizzlys Wolfsburg haben ihre letzte Importlizenz an den dänischen Nationalspieler Mikkel Aagaard (24) vergeben. Der Angreifer, der bereits an zwei Weltmeisters...

Mit „Mr. Steady“ zum Sieg
EHC Red Bull München besiegt Bremerhaven – 500. Spiel von Daryl Boyle

​Er ist 32 Jahre, Verteidiger und nun mehr seit beinahe sechs Jahren eine feste Stütze in der Defensive der Red Bulls München. Zuvor spielte er über drei Spielzeiten...

Maury Edwards trifft in der Verlängerung
Ingolstadt mit wichtigem (Teil-)Erfolg im „Sechs-Punkte-Spiel“ gegen Düsseldorf

Auch wenn der Dreier gegen den direkten Konkurrenten DEG wichtig gewesen wäre, freuten sich die Ingolstädter über zwei gewonnene Punkte im bis dato wichtigsten Spiel...

Einer der Top-Ten-Scorer der Liga
Wayne Simpson verlängert beim ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hält einen seiner Leistungsträger. Stürmer Wayne Simpson hat seinen Vertrag bei den Panthern verlängert und wird damit auch weiterhin für den ERC...

0:2-Niederlage gegen die Eisbären Berlin
Krefelder Sturmschwäche hält an

​In der DEL unterlagen die Krefeld Pinguine den Eisbären Berlin mit 0:2 (0:1, 0:1, 0:0). Damit gelang den Schwarz-Gelben in den letzten zwei 120 Minuten nur ein Tref...

Schlussverkauf in Schwenningen
Wirtschaftliche Vernunft oder Wettbewerbsverzerrung?

Vier Spieler haben die Schwenninger Wild Wings in den letzten Tagen kurz vor Beginn der entscheidenden Phase der DEL-Hauptrunde aus unterschiedlichen Gründen abgegeb...

Spielwende nach Spieldauerstrafe für Ramoser
Mannheim siegt nach Anlaufschwierigkeiten gegen Nürnberg

Mannheim gerät zunächst in Rückstand und dreht Partie in Überzahl. Top-Torjäger Borna Rendulic und Matthias Plachta treffen doppelt und führen die Adler Mannheim zu ...

Finnischer Angreifer kommt aus Hämeenlinna
Düsseldorfer EG verpflichtet Stürmer Niclas Lucenius

​Die Düsseldorfer EG hat sich neun Spieltage vor Ende der Hauptrunde in der Deutschen Eishockey-Liga noch einmal verstärkt. Der Finne Niclas Lucenius wechselt an den...

DEL Hauptrunde

Dienstag 18.02.2020
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Adler Mannheim Mannheim
- : -
EHC Red Bull München München
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Straubing Tigers Straubing
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Mittwoch 19.02.2020
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Kölner Haie Köln
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Donnerstag 20.02.2020
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Freitag 21.02.2020
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Kölner Haie Köln
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Straubing Tigers Straubing
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
EHC Red Bull München München
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL