5:2 gegen Duisburg: Hannover erobert sich Play-off-Platz zurück

5:2 gegen Duisburg: Hannover erobert sich Play-off-Platz zurück5:2 gegen Duisburg: Hannover erobert sich Play-off-Platz zurück
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Hannover Scorpions haben sich in der Deutschen

Eishockey-Liga (DEL) durch einen 5:2 (1:0, 3:0, 1:2)-Erfolg gegen den EV

Duisburg wieder an Krefeld vorbei auf den achten Rang in der Tabelle platziert.

Die Scorpions spielten von Beginn an offensiv sehr ansehnlich und, das war der

Unterschied zu den vergangenen Partien, sehr diszipliniert. Folgerichtig

markierte Sascha Goc auf Vorlage von Patrick Köppchen in der 14. Minute während

einer Überzahl (Duisburgs Bader saß auf der Strafbank) die Führung Hannovers.

Das gleiche Bild im Mittelabschnitt. Duisburg kam nur selten zu

Entlastungsangriffen, die Scorpions diktierten die Partie nach belieben. Dem 2:0

von Andreas Morczinietz (30.) ließ Robert Hock gar den dritten Treffer folgen

(35.). Als Dan Lambert das dritte Überzahl-Tor erzielte (38.), waren die 4815

Zuschauer in der TUI Arena optimistisch, mal wieder einen Sieg ihres Teams

bejubeln zu dürfen.

Das 5:0 im Schlussdrittel, für das Patrick Augusta verantwortlich war (48.),

beruhigte die zuletzt oft strapazierten Hannover-Fans endgültig. Auch wenn die

Füchse noch durch Magnussen (51.) und Kujala (56.) verkürzten, am Sieg der

Truppe von Trainer Kevin Gaudet änderte dies nichts mehr. (Manuel Holscher –

Foto by Thorsten Schrader)

Hannover Scorpions – EV Duisburg 5:2 (1:0, 3:0, 1:2)

Tore:

1:0 (14.) Goc (Köppchen, Hock) 5:4

2:0 (30.) Morczinietz (Lambert, Goc) 4:3

3:0 (35.) Hock (Morczinietz, Dolak)

4:0 (38.) Lambert (Cipolla, Hock) 5:4

5:0 (48.) Augusta (Hammer)

5:1 (51.) Magnussen (Robitaille, McNeil) 5:3

5:2 (56.) Kujala (Henrich) 4:5

Strafen: Hannover 20 plus 10 Warriner und 10 Goc – Duisburg 24

Zuschauer: 4815

Hauptschiedsrichter: Frank Awizus

Verlängerung um ein Jahr
Sven Ziegler stürmt auch 2019/2020 für Straubing

Der 24-Jährige Angreifer geht auch in der nächsten Spielzeit für die Straubing Tigers auf Torjagd....

Nach dem Stichtag
15 Lizenzanträge in der DEL, 24 in der DEL2

​Stichtag war der gestrige 15. Februar 2019, heute gaben die Deutsche Eishockey-Liga und die DEL2 bekannt, wie viele Lizenzanträge eingegangen sind. So haben sich al...

Die verrückteste Show auf Kufen
Straubing Tigers feiern Schützenfest gegen Köln

Am ersten Spieltag nach dem „International Break“ zeigten die Straubing Tigers und die Kölner Haie eine wilde Eishockey-Show, die am Ende 7:4 (3:3, 2:1, 2:0) für die...

Silberheld zeigt bei „Ewige Helden“ sein sportliches Können
Christian Ehrhoff ab kommender Woche in TV-Sendung

​Ab kommendem Dienstag, 19. Februar, wird Christian Ehrhoff in der Sportler-Doku „Ewige Helden“ auf Vox zu sehen sein. Der ehemalige NHL-Verteidiger misst sich in de...

Vier Tore gegen die Grizzlys Wolfsburg
Jacob Berglund beendet Niederlagenserie der Krefeld Pinguine

​Die Krefeld Pinguine haben das Kellerduell in der DEL gegen die Grizzlys Wolfsburg mit 5:2 (1:2, 3:0, 1:0) gewonnen. ...

Neuzugang von Red Bull Salzburg
Martin Štajnoch verstärkt die Defensive der Thomas Sabo Ice Tigers

​Die Thomas Sabo Ice Tigers haben den slowakischen Verteidiger Martin Štajnoch für den Rest der aktuellen DEL-Saison verpflichtet. Der 28-Jährige kommt vom österreic...

Ex-Berliner zurück in der DEL
Jamie Arniel wechselt zu den Augsburger Panthern

​Die Augsburger Panther verstärken ihr Team in der Deutschen Eishockey-Liga. Von den Vienna Capitals aus der Erste Bank Eishockey Liga wechselt Angreifer Jamie Arnie...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!