5:1 - Adler beenden Vorrunde mit einem Sieg in Straubing

Klare Worte bei den AdlernKlare Worte bei den Adlern
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zum Abschluss der DEL-Vorrunde 2006/07 gewannen die Mannheimer Adler bei den Straubing

Tigers mit 5:1 (2:0,3:1,0:0) und schließen die Doppelrunde mit 107 Punkten

souverän auf dem ersten Platz der Tabelle ab. Sie sind damit das einzige Team,

dem es diese Saison gelang, mehr als 100 Punkte zu sammeln. Der Sieg bei

Straubing war der vierte im vierten Spiel gegen den Liga-Neuling. Jean-Marc

Pelletier und Robert Müller wechselten sich im Tor der Adler ab, beide Goalies

spielten je 30 Minuten.


Das erste Drittel gingen beide Teams mit einem

hohen Tempo an, wobei sich die Adler als das abgeklärtere Team präsentierten.

Gleich die erste Powerplay-Situation nutzte Jason Jaspers zum frühen 1:0 in der

achten Minute. Nach weiteren acht Minuten erhöhte Jaspers dann auf 2:0. Auch im

zweiten Abschnitt präsentierten sich die Adler souverän. In der 30. Minute

verwandelte Christoph einen Penalty zum 3:0, nur fünf Minuten später war es Jeff

Shantz, der in Unterzahl nach schönem Zuspiel von Eduard Lewandowski alleine auf

und davon zog und den Break mit dem 4:0 abschloss.


Zwar konnten die

Gastgeber durch Cam Seversons Treffer in der 38. Minute in Überzahl - Colin

Forbes saß auf der Strafbank - nochmals Hoffnung schöpfen, doch nur knapp zwei

Minuten später, 58 Sekunden vor der zweiten Pause, erhöhte Rico Fata auf

5:1.


Im letzten Abschnitt schalteten die Adler erkennbar einen Gang

zurück, verloren allerdings nie die Kontrolle über das Spiel und den Gegner.

Auch eine zerbrochene Scheibe und eine daraus resultierende Spielunterbrechung

von mehreren Minuten änderte nichts an den Kräfteverhältnissen. Den 5914

Zuschauern im Straubinger Stadion hingegen war es egal, sie feierten ihre

Mannschaft für eine gelungene Premieren-Saison, die mit dem heutigen Spiel zu

Ende gegangen ist. (adler-mannheim.de)


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Wechsel vom Schweizer Erstligisten EHC Kloten
Saku Martikainen wird Co-Trainer der Düsseldorfer EG

Der neue Head-Coach Steven Reinprecht erhält mit dem Finnen Saku Martikainen einen erfahrenen Co-Trainer zur Seite gestellt....

21-Jähriger kommt von Eislöwen Dresden
Straubing Tigers verpflichten Torhüter Pascal Seidel

DEL-Klub Straubing Tigers will Torhüter Pascal Seidel zum nächsten Karriereschritt verhelfen....

US-Amerikanischer Verteidiger
Zach Osburn verstärkt die Iserlohn Roosters

Die Iserlohn Roosters treiben die Kaderplanung mit der Verpflichtung des Verteidigers Zach Osburn weiter voran....

46-Jähriger unterzeichnet Zweijahresvertrag
Jochen Hecht wird Co-Trainer der Nürnberg Ice Tigers

Einer der größten deutschen Eishockeyspieler aller Zeiten wird neuer Co-Trainer der Nürnberg Ice Tigers....

Offensivstarker Verteidiger kommt aus Wolfsburg
Augsburger Panther nehmen Nolan Zajac unter Vertrag

Die Augsburger Panther haben Nolan Zajac unter Vertrag genommen. Der 31-jährige Verteidiger wechselt innerhalb der Deutschen Eishockey Liga von den Grizzlys Wolfsbur...

Verteidiger kommt aus Düsseldorf
Nicolas Geitner wechselt zu den Straubing Tigers

​Die Straubing Tigers vermelden ihren nächsten Neuzugang: Nicolas Geitner wechselt von der Düsseldorfer EG nach Niederbayern und wird künftig die Defensive des Erstl...

Seestädter bleiben nordischer Linie treu
Max Görtz wechselt zu den Fischtown Pinguins Bremerhaven

​Mit dem schwedischen Außenstürmer Max Görtz wechselt das vorerst letzte Puzzleteil für die Offensive aus dem Schwarzwald an die Nordseeküste zu den Fischtown Pingui...

Elfmaliger deutscher Meistertorhüter
Helmut de Raaf setzt neue Maßstäbe als Spieler und im Nachwuchsbereich

Torhüter-Legende Helmut de Raaf ist vielen noch aus den erfolgreichen Zeiten der 80er- und 90er-Jahre, als Köln und Düsseldorf das deutsche Eishockey dominierten, be...