3 Powerplaytore und ein empty net reichten

Der SERC 04 e.V. verlost VIP-Tickets – Teilnahme kostenlosDer SERC 04 e.V. verlost VIP-Tickets – Teilnahme kostenlos
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nachdem die bisherigen Spiele alle Freundschaftsspielcharachter hatten , Nach 5.20 kam es zu einer Massenschlaegerei , die zu Matchstrafen fuer je 2 Wild Wings ( Rodgers und Chyzowski ) und 2 Bees (Matier und Morgan ) fuehrten . Nach diesem Vorfall hatten die WildWings 4 Minuten Powerplay , allerdings ohne den britischen Goalie ernsthaft zu gefaehrden. Stattdessen erzielten die Bees Mitte des ersten Drittels die Fuehrung . Im 2ten Drittel entwickelte sich dann ein flottes Spiel das dessen Ende ein leistungsgerechtes 1:1 stand . Im letzten Drittel gingen die Schwenninger in Fuehrung und wollten den Sieg nach Hause schaukeln , mussten jedoch nach 50 Minuten den ausgleich hinnehmen Es waren schliesslich Jason Deleurme und ein Empty net Goal von Jeff Nelson die den Sieg der Wings sicherstellten . Alles in allem ein verdienter Sieg der Schwenninger .


Noch ein Wort zu den britischen Fans : Die Deutschen Mannschaften wurden in allen Stadien mit Applaus empfangen und verabschiedet, wo erlebt man so etwas in Deutschland ??

Zuschauer: 1800


Tore Bracknell 1:0 (11.32) Scott ( Turner,Ceman) pp , Schwenningen 1:1

(22.14) Martin (Deleurme)pp Schwenningen 2:1 (46.04) Stramkowski ( Deleurme,

Martin )pp Bracknell 2:2 (49.11) Ftoreck (Stiegstra, Mcbain ) Schwenningen

3:2 (53.21) Deleurme ( Martin , Werenka) pp Schwenningen 4:2 (59.42 ) Nelson

( Bullard ) en

Goalies Schwenningen Janka Bracknell Watkins