2:1 nach Verlängerung - Freezers schlagen die DEG

Freezers verstärken VerteidigungFreezers verstärken Verteidigung
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Hamburg Freezers haben nach vier Wochen ohne

Heimsieg endlich wieder einen Erfolg in der Color Line Arena feiern

können. Vor 6281 Zuschauern schlugen die Männer von Trainer Paul

Gardner die DEG Metro Stars verdient mit 2:1 (0:0, 0:0, 1:1, 1:0)

nach Verlängerung. Nach zwei torlosen Dritteln stocherte Francois


Fortier (41.) den Puck 23 Sekunden nach Wiederbeginn des letzten

Drittels zum ersten Tor des Spiels ins Netz. Die Freezers drängten

auf den zweiten Treffer, doch die DEG markierte aus dem Getümmel vor


Pelletier den Ausgleich - Rob Collins (53.) hieß der Mann mit

Durchblick. In der Verlängerung traf John Tripp (64.) dann mit seinem

sechsten Saisontor zum Sieg für die Freezers. Nach der Spielpause

bestreiten die Hamburger am 13. November um 19.30 Uhr bei den

Augsburger Panthern ihre nächste DEL-Partie.



Paul Gardner: "Gott sei Dank haben wir heute gewonnen und zwei

Punkte in Hamburg behalten. Beide Teams wirkten am heutigen

Nachmittag müde, gut, dass wir unsere Möglichkeiten genutzt haben.

Wir haben die letzten beiden Spiel konzentriert und gut gearbeitet!"



Harold Kreis : "Gratulation an Hamburg. Wir haben nicht den Elan

aus dem Spiel gegen Köln mitgenommen. Wir wollten die Freezers unter

Druck setzen, was uns leider nicht gelungen ist. Zudem haben wir

unsere wenigen Chancen nicht genutzt!"



Endergebnis: Hamburg Freezers - DEG Metro Stars 2:1 n.V. (0:0,

0:0, 1:1, 1:0)

DEL PlayOffs

Freitag 26.04.2019
Adler Mannheim Mannheim
- : -
EHC Red Bull München München
Sonntag 28.04.2019
EHC Red Bull München München
- : -
Adler Mannheim Mannheim