11.000 Fans sehen Münchner KantersiegMünchen - Augsburg 5:0

Uli Maurer traf in Unterzahl. (Foto: Armin Rohnen - www.stock4press.de)Uli Maurer traf in Unterzahl. (Foto: Armin Rohnen - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im ersten Drittel tasteten sich beide Mannschaften zunächst ab und setzten nur vereinzelt Nadelstiche. Einen davon setzte Martin Buchwieser, der gegen Ende des Abschnitts die Scheibe irregulär mit dem Handschuh ins Tor schob. Die Münchner Fans bejubelten schon den Treffer, aber das Schiedsrichtergespann entschied korrekterweise auf kein Tor. So ging es torlos in die erste Pause.

Die zweiten 20 Minuten hatten kaum begonnen, da erzielte Stéphane Julien im Powerplay die 1:0-Führung für die Gastgeber. Danach spielte das der EHC das erste Mal in Unterzahl, doch Uli Maurer ließ sich davon nicht beeindrucken. Er startete einen Konter und vollendete ihn mit dem 2:0 für die Hausherren. Augsburgs Torhüter Tyler Weiman sah in dieser Situation nicht gut aus. Nur wenige Sekunden später gab es einen Strafschuss für Augsburg, aber Sebastian Elwing, der den angeschlagenen Jochen Reimer vertrat, hielt sowohl den Penalty als auch die Führung für München. Von den Gästen war in dieser Spielphase nicht viel zu sehen. Vor allem in der Defensive unterliefen den Panthern viele schwere Fehler. „Heute haben wir einfach nicht konzentriert genug hinten gearbeitet und hatten zu keiner Zeit die Chance, dieses Spiel zu gewinnen“, so Augsburgs Coach Larry Mitchell nach dem Spiel. Kurz vor der Pause sorgte Martin Schymainski mit dem 3:0 für die Vorentscheidung.

Auch der letzte Abschnitt begann mit einem schnellen Tor. David Wirgley nutzte eine Überzahlsituation eiskalt aus und erhöhte auf 4:0. Nur drei Minuten später war es erneut Martin Schymainski, der zum 5:0 Entstand traf. Kurz vor Spielende kam es noch zu einer Rangelei auf dem Eis zwischen den frustrierten Augsburgern und zwei EHC-Spielern. Aber auch das konnte die gute Laune der Fans nicht dämpfen. 11.000 waren es an der Zahl und somit bayerischer DEL-Rekord.

„Es war ein großer Tag für das Münchner Eishockey. Wir haben von der ersten bis zur letzten Minute hart gekämpft und haben in den Schlüsselsituationen genau richtig agiert“, äußerte sich EHC-Chef-coach Pat Cortina im Anschluss an das Spiel.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Wechsel vom Schweizer Erstligisten EHC Kloten
Saku Martikainen wird Co-Trainer der Düsseldorfer EG

Der neue Head-Coach Steven Reinprecht erhält mit dem Finnen Saku Martikainen einen erfahrenen Co-Trainer zur Seite gestellt....

21-Jähriger kommt von Eislöwen Dresden
Straubing Tigers verpflichten Torhüter Pascal Seidel

DEL-Klub Straubing Tigers will Torhüter Pascal Seidel zum nächsten Karriereschritt verhelfen....

US-Amerikanischer Verteidiger
Zach Osburn verstärkt die Iserlohn Roosters

Die Iserlohn Roosters treiben die Kaderplanung mit der Verpflichtung des Verteidigers Zach Osburn weiter voran....

46-Jähriger unterzeichnet Zweijahresvertrag
Jochen Hecht wird Co-Trainer der Nürnberg Ice Tigers

Einer der größten deutschen Eishockeyspieler aller Zeiten wird neuer Co-Trainer der Nürnberg Ice Tigers....

Offensivstarker Verteidiger kommt aus Wolfsburg
Augsburger Panther nehmen Nolan Zajac unter Vertrag

Die Augsburger Panther haben Nolan Zajac unter Vertrag genommen. Der 31-jährige Verteidiger wechselt innerhalb der Deutschen Eishockey Liga von den Grizzlys Wolfsbur...

Verteidiger kommt aus Düsseldorf
Nicolas Geitner wechselt zu den Straubing Tigers

​Die Straubing Tigers vermelden ihren nächsten Neuzugang: Nicolas Geitner wechselt von der Düsseldorfer EG nach Niederbayern und wird künftig die Defensive des Erstl...

Seestädter bleiben nordischer Linie treu
Max Görtz wechselt zu den Fischtown Pinguins Bremerhaven

​Mit dem schwedischen Außenstürmer Max Görtz wechselt das vorerst letzte Puzzleteil für die Offensive aus dem Schwarzwald an die Nordseeküste zu den Fischtown Pingui...

Elfmaliger deutscher Meistertorhüter
Helmut de Raaf setzt neue Maßstäbe als Spieler und im Nachwuchsbereich

Torhüter-Legende Helmut de Raaf ist vielen noch aus den erfolgreichen Zeiten der 80er- und 90er-Jahre, als Köln und Düsseldorf das deutsche Eishockey dominierten, be...