1:0 - Drei Punkte gegen die Haie

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit einem knappen, aber verdienten 1:0-Heimsieg gegen die Kölner Haie sicherten sich die Adler drei wichtige Punkte im Kampf um die Play-Off-Platzierungen. Das Tor des Tages erzielte Mannschaftskapitän Colin Forbes in der 23. Minute.

Die Kölner Haie traten in Mannheim auf der Jagd nach den für das Halten des zehnten Tabellenplatzes wichtigen Punkten an. Die Mannschaft von Ex-Adler-Coach Bill Stewart nahm so auch in den ersten fünf Spielminuten das Heft in die Hand. Gleich in der dritten Minute hatte Jason Jaspers die beste Kölner Chance des ersten Drittels, als er Cierniks Pass frei vor Fred Brathwaite erreichte. Doch der Kanadier im Tor der Adler bestätigte seine überragende Form der letzten Wochen und ließ sich von seinem ehemaligen Mannschaftskameraden nicht überwinden.

Nachdem die Mannheimer Adler die erste Unterzahlsituation der Partie aber schadlos überstanden hatten, übernahmen die Hausherren die Initiative. Den 10360 Zuschauern in der SAP ARENA lag der Torschrei schon auf der Zunge, als Yannic Seidenberg erst am Kölner Goalie Lars Weibel scheiterte und Mario Scalzo den Abpraller um Weibel herum an den Pfosten legte (9. Minute). Doch dank zweier ausgezeichneter Keeper blieb es bis zur ersten Pause beim 0:0. Auch Andy Hedlunds Schlagschuss (19.) landete nicht im Tor, sondern segelte, von einem Kölner Verteidiger abgeblockt, wenige Zentimeter am Gehäuse der Domstädter vorbei.

Auch der Schuss des US-Verteidigers im Trikot der Adler kurz nach der Pause entwickelte Gefahr, denn Seidenberg schnappte sich den Abpraller, doch Weibel bekam die Scheibe im Nachfassen mit Mühe unter Kontrolle. Kurz darauf jedoch lag die Scheibe endlich im Netz. Adler-Kapitän Colin Forbes hatte in Überzahl abgezogen, sein Schlenzer landete platziert rechts oben im Tor - 1:0 (23.).

Die Adler blieben die bestimmende Mannschaft, doch die Haie waren immer wieder durch Konter gefährlich. So rettete Fred Brathwaite in der 27. Minute bei einem 2:1-Konter der Haie und hielt die Mannheimer Führung fest. Auch in der 38. Minute war der Mannheimer Keeper auf der Hut, als Mirko Lüdemann am langen Pfosten einen langen Pass von Ivan Ciernik direkt nahm. Doch es blieb bei der knappen Führung.

Im Schlussdrittel blieben Torszenen Mangelware. Die Adler machten hinten dicht und erschwerten den Haien so den Sturmlauf. Fred Brathwaite musste erst in den letzten 45 Sekunden noch zwei Mal ernsthaft eingreifen, als die Haie ihren Torhüter Lars Weibel zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis genommen hatten. (adler-mannheim.de - Foto: Colin Forbes war der einzige Torschütze gegen die Kölner Haie by City-Press))

Jetzt die Hockeyweb-App laden!