Zum Auftakt gegen Finnland

Berichte aus der Frauen-BundesligaBerichte aus der Frauen-Bundesliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Eishockey-Weltverband (IIHF) und der Deutsche Eishockey Bund (DEB) haben ein Abkommen unterzeichnet, nach welchem die diesjährige Inline-WM in Bad Tölz vom 10. bis 17. Juli stattfinden wird. Gastgeber Deutschland trifft hierbei im Eröffnungsspiel auf Titelverteidiger Finnland. Das Finale wird am 17. Juli ausgespielt. Die Ergebnisse zweier Qualifikationsgruppen werden darüber Auskunft geben, wer als 16. und letztes Team nach Oberbayern fahren wird. Belgien, Liechtenstein und Portugal heißen zwischen dem 20. und 22. Februar die europäischen Teilnehmer, während Taiwan und Hongkong am 20. und 21. Februar in zwei Gewinnspielen (best of three) ihren Sieger ermitteln. Die Sieger dieser Gruppen werden in einem einzigen Match in Bad Tölz direkt vor dem Turnier Teilnehmer Nummer 16 ausspielen.