WM-Vorbereitung in FüssenU18-Nationalmannschaft

WM-Vorbereitung in FüssenWM-Vorbereitung in Füssen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Rahmen des Lehrgangs wird die deutsche U18-Nationalmannschaft am Samstag ein Testspiel gegen die U18-Mannschaft aus der Schweiz absolvieren. Die Schweiz könnte im Verlauf der U18-WM ein potenzieller Viertelfinal-Gegner sein.

Nach einer kurzen Pause folgt, ebenfalls in Füssen, der zweite Teil der Vorbereitung (7. bis 11. April). Während dieser Phase wird die Mannschaft um Bundesnachwuchstrainer Jim Setters weitere Testspiele gegen Japan und die USA absolvieren.

Bundesnachwuchstrainer Jim Setters: „Wir befinden uns in der Vorbereitungsphase, in der wir versuchen werden, an den kleinen Feinabstimmungen zu arbeiten, um dann optimal vorbereitet in die Schweiz zu reisen. Wir haben in diesem Jahr so viele Testspiele wie noch nie. Anhand der Spiele können wir dann exakt gucken wo es noch hapert. Der stärkste Gegner dort wird mit Sicherheit die USA sein, die meiner Meinung nach die beste Nachwuchsmannschaft der Welt stellt.“

Spielplan der WM-Vorbereitung:

4. April, 17.30 Uhr: Deutschland – Schweiz
8. April, 19.30 Uhr: Deutschland – Japan
9. April, 19.30 Uhr: Deutschland – Japan
11. April, 19.30 Uhr: Deutschland – USA

(alle in Füssen)

Der Kader:

Torhüter: Patrick Berger (EV Landshut), Michael Boehm (EC Bad Tölz).

Verteidiger: Marvin Neher (Jungadler Mannheim), Tobias Fohrler (Kölner EC), Phillip Halbauer (Jungadler Mannheim), Tom Horschel (EC Bad Tölz), Maximilian Gläßl (Red Bull Salzburg), Lukas Kälble (Jungadler Mannheim), Tobias Schmitz (Jungadler Mannheim), Simon Schütz (EV Regensburg).

Stürmer: Tobias Kirchhofer (EC Bad Tölz), Tim Bernhardt (Jungadler Mannheim), Mike Glemser (Kölner EC), Christoph Kiefersauer (EC Bad Tölz), Yannick Drews (Jungadler Mannheim), Valentin Kopp (Jungadler Mannheim), Maximilian Daubner (EV Landshut), Christoph Körner (Red Bull Salzburg), Louis Spitzner (Eisbären Berlin Juniors), Jakob Mayenschein (EV Landshut), Tobias Eder (EC Bad Tölz), Julian Kornelli (EC Bad Tölz), Julian Napravnik (Jungadler Mannheim), Niklas Postel (Red Bull Salzburg), Valentin Busch (Red Bull Salzburg).

Bewerbung für 2026, 2027 und 2028 geplant – Geschäftsjahr 2020 „mit schwarzer Null“
DEB nimmt neue WM-Bewerbung ins Visier

​Der Deutsche Eishockey-Bund ist finanziell auf „einem guten Wege“ und nimmt eine neue WM-Bewerbung ins Visier. Bei der virtuellen DEB-Mitgliederversammlung am Samst...

WM-Gruppen für 2021 in Riga stehen fest
DEB trifft bei WM 2021 auf Finnland, Kanada und Gastgeber Lettland

Amtierender Weltmeister, letztjähriger Finalist und starker Co-Gastgeber: Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat nach der jüngsten Councilsitzung des Weltverb...

Rubrik "Denkwürdige Momente im Eishockey" startet mit der Heim-WM 2010
Als Deutschland den Favoriten schlug und dabei den Weltrekord einstellte

77.803 Zuschauer sehen ein Eishockey-Spiel in Deutschland. Richtig, 77.803 Zuschauer. Und nochmal richtig: in Deutschland! Im Mai 2010 wird die Eishockey-Weltmeister...

Weltmeisterschaft vom 26. Dezember bis 5. Januar
U20-Nationalmannschaft: 27 Spieler für die WM-Vorbereitung nominiert

Die deutsche U20-Nationalmannschaft bestreitet vom 10. bis 18. Dezember 2019 in Füssen ihre Vorbereitung zur bevorstehenden 2020 IIHF U20 Eishockey-Weltmeisterschaft...

Hockeyweb präsentiert die Highlights des Deutschland Cups
Die Top 10 des Deutschland Cups im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights - diesmal allerdings vom Deutschland ...