WM-Vorbereitung: 2:2 gegen die Schweiz

Berichte aus der Frauen-BundesligaBerichte aus der Frauen-Bundesliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Alles zur Nationalmannschaft

Zum Start der letzten Phase der WM-Vorbereitung hat die deutsche Eishockey Nationalmannschaft ein 2:2 (1:0,1:2,0:0) gegen die Schweiz erreicht. Die Mannschaft von Bundestrainer Hans Zach ging schon früh durch den Mannheimer Tomas Martinec (3.) in Führung. Nach dem Ausgleichstreffer im Mittelabschnitt, konnte Christoph Ullmann das DEB-Team erneut in Führung bringen, die die Eidgenossen allerdings kurz vor der Pausensirene wiederum egalisierten.

In der auf einigen Positionen noch nicht vollständig besetzen DEB-Mannschaft feierte der Füssener Felix Petermann (Nürnberg Ice Tigers) sein Debüt in seiner Heimatstadt. Neben den noch in den Halbfinals beschäftigten Spielern fehlten auch die beiden NHL-Spieler Olaf Kölzig und Jochen Hecht, sowie Russland-Legionär Jan Benda und der angeschlagene Mirko Lüdemann.

Bereits am Samstag stehen sich beide Teams erneut gegenüber, diesmal in Landshut.