WM-Splitter: Martinec mit erstem WM-Einsatz

Berlin Capitals - Back to the RootsBerlin Capitals - Back to the Roots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Für die Familie Martinec schließt sich der Kreis in Schweden. Vater Vladimir, einst gefeierter Rechtsaußen des CSSR-Teams und Weltmeister, absolvierte im Scandinavium in Göteborg vor 21 Jahren seine letzte WM. Sohn Tomas wandelt auf des Vaters Spuren und wird heute Abend gegen Schweden sein erstes Match bei einem WM-Turnier bestreiten. Allerdings trägt der Junior das Trikot mit dem Adler und nicht jenes mit dem böhmischen Löwen. - Es war immer schon etwas Besonderes, Deutscher zu sein. Jedenfalls können das auch die Fans aus Old Germany behaupten. Sie “dürfen” zum Beispiel für eine Karte, die normalerweise 365 Kronen (= ca. 40,50 Euro) kostet, glatte 780 Kronen (= ca. 86,70 Euro) löhnen. Dem Vernehmen nach sind sogar schon deutsche Fans frustriert abgereist. - DEB-Pressesprecherin Alexandra Laubles Handy meldet sich auf ganz originelle Art. Es ertönt nämlich der Anfang der italienischen Nationalhymne. “Das hat jedoch nichts mit einer persönlichen Beziehung zu tun”, verriet sie uns, “ich finde sie halt nur schön.”