WM-Splitter: Kommt bald die Zwei-Schiedsrichter-Regelung?

Berlin Capitals - Back to the RootsBerlin Capitals - Back to the Roots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Kommt bald die Zwei-Schiedsrichter-Regelung? Zumindest sprachen sich beide Trainer nach dem Bronzematch dafür aus. Hannu Aravirta, der mit seinem finnischen Team nach einer 3:0-Führung eine 3:4-Niederlage quittieren musste: “Ein Referee ist zuwenig bei diesem Tempo. Da wurden Halten, Haken, Halten des Schlägers und andere Sachen übersehen. Die Schiedsrichterleistung war die schlechteste in meiner zehnjährigen Tätigkeit.” Sein Kontrahent Hardy Nilsson, dem in der heutigen Ausgabe einer schwedischen Tageszeitung mit der Überschrift “der schlechteste Trainer aller Zeiten” eine besonders negativ Kritik zuteil wurde, war der gleichen Meinung. “Am Ende überwiegt aber meine heutige Zufriedenheit die gestrige Enttäuschung.”

Nicht viel Neues gab es bei der Pressekonferenz mit IIHF-Präsident René Fasel. Die EHL soll wohl in absehbarer Zeit nicht wieder aufleben. Denn wie sonst hätte der scheidende schwedische Präsident Rickard Fagerlund den Job eines Vorsitzenden einer Marketing-Kommission für eine Renaissance der EHL erhalten? Immerhin gehörte Schweden mit Tschechien zu den führenden Ländern, die sich an der EHL nicht gerade mit Enthusiasmus beteiligten. Kanada (Quebec) will sich für die WM 2007 bewerben; Gegenkandidat dürfte Schweden sein, dass wohl das Städtedreigestirn dieses Jahres nicht mehr präsentieren wird. Wie bekannt, ist Finnland (Helsinki, Tampere, Turku) im nächsten Jahr Ausrichter; Tschechien folgt 2004. Dann ist Österreich an der Reihe, das von Lettland abgelöst wird.