Uwe Krupp benennt erweiterten, vorläufigen Kader für Vancouver

Uwe Krupp benennt erweiterten, vorläufigen Kader für VancouverUwe Krupp benennt erweiterten, vorläufigen Kader für Vancouver
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Bundestrainer Uwe Krupp hat zusammen mit seinen Assistenten Ernst

Höfner und Klaus Merk den erweiterten Kader der Nationalmannschaft

für die Olympischen Spiele 2010 benannt. Insgesamt wurde für

das Turnier vom 16. bis 28. Februar 2010 in Vancouver ein

vorläufiges Aufgebot von 35 Spielern ernannt, darunter vier

Torhüter, zwölf Verteidiger und 19 Stürmer. Neun Spieler

davon sind in nordamerikanischen Ligen im Einsatz. Im Anhang dieser

Pressemitteilung befindet sich der gesamte vorläufige, erweiterte

Nationalkader im Excel-Format. Bis zur DOSB-Nominierungssitzung am 22.

Januar 2010 muss ein endgültiger, ebenfalls 35 Spieler umfassender

Kader benannt werden. Dieser vom DOSB nominierte Kader muss bis zum

Beginn der Olympischen Spiele auf 23 Spieler (20 Feldspieler und drei

Torhüter) reduziert werden. Kurzfristige Änderungen des

finalen Kaders, zum Beispiel durch Verletzungen, können

spätestens bis zum 15. Februar 2010 vorgenommen werden. Nach

diesem Termin sind Ersatzstellungen nicht mehr möglich.


Uwe Krupp (Bundestrainer): „Den

Absprachen mit dem Internationalen Eishockey-Verband (IIHF) folgend,

haben wir bis heute ein erstes und vorläufiges, 35 Spieler

umfassendes Aufgebot benannt. 23 Spieler davon haben sich, auch unter

Berücksichtigung von Verletzungen, im aktuellen Saisonverlauf

für den engeren, ebenfalls vorläufigen Kreis empfohlen.

Ausdrücklich weise ich darauf hin, dass jeder Spieler dieses

erweiterten Aufgebotes noch die Möglichkeit hat, in Vancouver

aufzulaufen und selbst für Spieler, die jetzt im vorläufigen

Kader nicht aufgeführt sind, muss die Tür noch nicht zu sein.

Wie immer in solchen Situationen gibt es Härtefälle, aber ich

bin sicher, wir werden in Vancouver eine gute und schlagkräftige

Mannschaft präsentieren“. 


Am 6. Januar 2010 wird Uwe Krupp zusammen mit dem Trainerstab und

Spielern der Nationalmannschaft auf der Eisbahn der Kokerei Zollverein

in Essen ein öffentliches Training mit dem lokalen

Eishockey-Nachwuchs durchführen. Im Anschluss steht der

Bundestrainer dort für ein umfassendes Mediengespräch im

Hinblick auf die Olympischen Spiele 2010 und die 2010 IIHF WM zur

Verfügung. Individuelle Interviewanfragen können an die DEB

Pressestelle gerichtet werden.


Am 10. Februar 2010 findet in Frankfurt das letzte Spiel der

Nationalmannschaft vor der Abreise nach Vancouver statt. Gegner in der

Eissporthalle am Ratsweg ist die Mannschaft aus Lettland, die ebenfalls

von dort aus weiter nach Kanada reisen wird. Spielbeginn ist um 19:30

Uhr, Tickets können telefonisch oder per Internet bei Frankfurt

Ticket unter www.frankfurt-ticket.de oder bei allen Vorverkaufsstellen

erworben werden.


Deutschland beginnt das Olympische Turnier am 17. Februar 2010 gegen

Schweden, den Olympiasieger von 2006. Nach einem spielfreien Tag steht

am 19. Februar mit Finnland der nächste Medaillenanwärter auf

dem Programm. Im letzten Vorrundenspiel am 20. Februar wartet

Weißrussland auf die Nationalmannschaft.

Der weitere Spielplan ergibt sich aus den Platzierungen der Vorrunde -

der gesamte Spielplan der Olympischen Spiele 2010 steht unter dem Link http://www.vancouver2010.com/olympic-hockey-schedule-results/ zur Verfügung.



Der vorläufige, erweiterte Kader für die Olympischen Spiele 2010:


No.

Pos.

Name

Vorname

Geburtstag

Geburtsort

Klub 2009/10

1

TW

Endras

Dennis

14.07.1985

Immenstadt

Augsburger Panther

2

TW

Greiss

Thomas

29.01.1986

Füssen

San Jose Sharks/NHL

3

TW

Pätzold

Dimitri

03.02.1983

Ust-Kamenogorsk

ERC Ingolstadt

24

TW

Zepp

Rob

07.09.1981

Newmarket

Eisbären Berlin








4

V

Bakos

Michael

02.03.1979

Augsburg

ERC Ingolstdt

5

V

Ehrhoff

Christian

06.07.1982

Moers

Vancouver Canucks/NHL

6

V

Ficenec

Jakub

11.02.1977

Hradec Kralove

ERC Ingolstadt

7

V

Holland

Jason

30.04.1976

Edmonton

DEG Metro Stars

8

V

Holzer

Korbinian

16.02.1988

München

DEG Metro Stars

9

V

Schmidt

Chris

01.03.1976

Beaver Lodge

Adler Mannheim

10

V

Seidenberg

Dennis

18.07.1981

VS-Villingen

Florida Panthers/NHL

11

V

Sulzer

Alexander

30.05.1984

Kaufbeuren

Nashville Predators/NHL

25

V

Butenschön

Sven

22.03.1976

Itzehoe

Adler Mannheim

26

V

Hördler

Frank

26.01.1985

Bad Muskau

Eisbären Berlin

27

V

Reiss

André

17.05.1986

Hannover

Hannover Scorpions

28

V

Schubert

Christoph

05.02.1982

München

Atlanta Trashers/NHL








12

S

Barta

Alexander

02.02.1983

Berlin

Hamburg Freezers

13

S

Felski

Sven

18.11.1974

Berlin

Eisbären Berlin

14

S

Goc

Marcel

24.08.1983

Calw

Nashville Predators/NHL

15

S

Gogulla

Philip

31.07.1987

Düsseldorf

Buffalo Sabres/NHL

16

S

Greilinger

Thomas

06.08.1981

Deggendorf

ERC Ingolstadt

17

S

Klinge

Manuel

05.09.1984

Kassel

Kassel Huskies

18

S

Müller

Marcel

10.07.1988

Berlin

Kölner Haie

19

S

Mulock

Travis James

25.06.1985

Langley B.C.

Eisbären Berlin

20

S

Rankel

André

27.08.1985

Berlin

Eisbären Berlin

21

S

Sturm

Marco

08.09.1978

Dingolfing

Boston Bruins/NHL

22

S

Tripp

John

04.05.1977

Kingston

Hamburg Freezers

23

S

Wolf

Michael

24.01.1981

Ehenbichl

Iserlohn Roosters

29

S

Hackert

Michael

21.06.1981

Heilbronn

Adler Mannheim

30

S

Hecht

Jochen

21.06.1977

Mannheim

Buffalo Sabres/NHL

31

S

Hospelt

Kai

23.08.1985

Köln

Grizzly Adams Wolfsburg

32

S

Kink

Marcus

23.01.1985

Düsseldorf

Adler Mannheim

33

S

Reimer

Patrick

10.12.1982

Mindelheim

DEG Metro Stars

34

S

Seidenberg

Yannic

11.01.1984

VS-Villingen

Adler Mannheim

35

S

Ullmann

Christoph

19.05.1983

Altötting

Kölner Haie


Anmerkungen:

Spieler 1 - 23: vorläufiger, engerer Kader

Spieler 1 - 35: vorläufiger, erweiterter Kader