USA gewinnen Deutschland-Cup vor DEB-Auswahl

Lesedauer: ca. 1 Minute

StatistikenZum ersten Mal in der inzwischen 16-jährigen Geschichte des Turniers konnten die USA mit einem 1:0 (0:0, 1:0, 0:0)in der Partie gegen die Schweiz, das sich angesichts der Tabellensituation zum abschließenden Endspiel um Platz eins entwickelt hatte, am Sonntagabend in Hannover den Deutschland-Cup für sich entscheiden.



Bereits in der Anfangsphase signalisierten die engagiert auftretenden Schweizer den Nordamerikanern allerdings, dass sie sich den Turniersieg hart erarbeiten müssen. Doch den Eidgenossen stand im torlosen ersten Drittel auch das Glück zur Seite, als Goalie Ronnie Rüeger nach einem Kelleher-Schuss auf die Mitarbeit des Pfostens vertrauen musste.



Eingangs des Mittelabschnitts brachte die Schweiz die USA in Bedrängnis, Marcel Jenni und Martin Plüss vergaben allerdings vor Chris Rogles, der im Gehäuse der Nordamerikaner später Alex Westlund Platz machte. Zur Spielmitte gewannen die Laviolette-Schützlinge mehr die Oberhand und wurden prompt mit der Führung durch Chris Kelleher, der am kurzen Pfosten von Derek Plante (30.) mustergültig bedient wurde, belohnt.



Das Schlussdrittel brachte trotz aller Bemühungen der Alpenländer keine Wende. Lediglich wenige echte Schrecksekunden ereilten die USA in der Schlussphase. Alex Westlund war im Gehäuse allerdings stets zur Stelle und unterstrich damit die glänzenden Torhüterleistungen im US-Team beim Deutschland-Cup, die neben der geschlossenen Mannschaftsleistung mit ausschlaggebend für den mit drei Siegen überzeugenden Turniererfolg mit acht Punkten vor Deutschland (4), der Schweiz und Kanada (jeweils 3) war.



Stimmen zum Spiel:

Ralph Krueger (Head Coach Schweiz):

Es war ein enges Spiel für beide Mannschaften. Im ersten Drittel haben wir ausgezeichnet mitgespielt. Die USA haben eine unnötige Strafzeit brutal bestraft. Ich war von meiner jungen Truppe überrascht, Wille und Einsatz waren immer vorhanden. Wir haben jetzt einen größeren Kreis von WM-Kandidaten. Die aktuelle Mannschaft hat mehr Potenzial als das Team vor einem Jahr.


Peter Laviolette (Head Coach USA):

Es war ein harter Kampf. Wir haben im ersten Drittel geschlafen und sind erst danach aufgewacht. Ich war sehr beeindruckt von der Schnelligkeit der Schweizer.



Tor:


1:0 (29:03) Kelleher (Plante) 5:4


Strafminuten: USA 10 min. + 10 für Ratchuk / Schweiz 2 min.

Neue Seite 1

Ergebnisse und Tabelle:

Schweiz - Kanada 5:3

Deutschland - USA 1:2 n.P.

Schweiz - Deutschland 1:4

USA - Kanada 4:1

Kanada - Deutschland 2:1

USA - Schweiz 1:0


Platz     Team      

Punkte     Tore       

1.         

USA              

8           7:2

2.         

DEB               

4          6:5

3.          SUI               

3           6:8

4.          KAN              

3           6:10