Zweimal vorne – doch die DEB-Jungs unterliegen den USAStarkes Auftaktspiel

Die deutsche Mannschaft stellte das US-Team lange Zeit vor Probleme.  (Foto: dpa/picture alliance/AP Photo)Die deutsche Mannschaft stellte das US-Team lange Zeit vor Probleme. (Foto: dpa/picture alliance/AP Photo)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach 86 Sekunden wanderte US-Boy Oliver Wahlstrohm auf die Strafbank, was John Jason Peterka eine Minute später mit dem 1:0 für Deutschland bestrafte. Doch der Vizeweltmeister schlug zurück. Jordan Harris (8.) und Zac Jones (19.) drehten die Partie zur ersten Pause. Doch was einmal klappt, klappt auch ein zweites Mal. Im Mittelabschnitt gab es erneut eine frühe Strafe gegen die USA – und wieder traf Peterka im Powerplay, der das 2:2 markierte (23.). Dominik Bokk brachte Deutschland gar erneut in Front (29.). Doch noch im Mittelabschnitt drehten Shane Pinto (35.) und Curtis Hall (39.) die Partie erneut. In der 48. Minute fiel die endgültige Entscheidung, als Bobby Brink in Überzahl zum 5:3 abstaubte. Oliver Wahlstrom ließ alleine vor dem Tor dem starken deutschen Goalie Tobias Ancicka keine Abwehrchance beim sechsten US-Treffer (51.).

„Wir haben über weite Strecken gut gespielt und sind auch nach dem Rückstand gut zurückgekommen. Jedoch müssen wir auf dem Level die vollen 60 Minuten gut spielen. Zukünftig müssen wir die Kleinigkeiten besser machen – dazu haben wir bereits morgen die Gelegenheit“, sagte Bundestrainer Tobias Abstreiter.

Am Samstag geht es für die deutsche Mannschaft um 15 Uhr mit dem Spiel gegen Gastgeber Tschechien weiter.