Vor der U20 B-WM: Testspiel verloren

Berichte aus der Frauen-BundesligaBerichte aus der Frauen-Bundesliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die DEB-U20-Nationalmannschaft hat ihr erstes

von zwei WM-Vorbereitungsspielen gegen Weißrussland verloren. Das Team von Ernst

Höfner unterlag am gestrigen Abend in Füssen den Osteuropäern mit 2:5 (0:3,

1:0, 1:2). Beide Tore für die Adlerträger erzielte U18 Nationalspieler Mirko Höfflin.

Co-Trainer Klaus Merk in der heutigen

Pressemitteilung: „Im ersten Drittel haben wir überhaupt nicht ins Spiel

gefunden. Die groß gewachsenen Weißrussen haben dagegen stark begonnen und sind

schnell mit 3:0 in Führung gegangen. Danach sind wir besser ins Spiel gekommen

und konnten das zweite Drittel sogar mit 1:0 für uns entscheiden. Im letzten

Abschnitt haben wir dann aber in Unterzahl zwei Tore kassiert und konnten erst

kurz vor Schluss noch auf 2:5 verkürzen.“

Tore: Remesow (2), Siomotschkin, Maliawko,

Makritzki – Höfflin (2). Strafminuten: Deutschland 12, Weißrussland 14

Das zweite Vorbereitungsspiel beginnt am

heutigen Abend um 18.30 Uhr. Erst nach der Partie entscheidet der Trainerstab mit

Ernst Höfner sowie den beiden Co-Trainern Uwe Krupp und Klaus Merk, welche

Spieler dem WM-Kader angehören werden. Noch einmal Klaus Merk in der gleichen

Notiz: „Wir werden im heutigen Spiel den Kader noch einmal verändern. In

der Verteidigung beispielsweise kämpfen noch fünf Spieler um drei freie Plätze,

aber im Großen und Ganzen steht der Kader schon 

fest. Je nach Leistung oder auch Verletzung müssen wir uns heute auf die

22 Spieler festlegen, die mit uns in Frankreich das Unternehmen

‚Wiederaufstieg‘ angehen werden.“

­

­Ab dem 14. Dezember heißen die WM-Gegner bei

der „B-WM“ in Megève (Frankreich) Japan, Slowenien, Ukraine,

Frankreich und Dänemark. Der Turniersieger steigt auf.