U20-Junioren müssen in die RelegationTrotz ansprechender Leistung bleiben Punkte aus

Für die U20 geht es nach der Niederlage gegen Kanada in die Relegation. (Foto: dpa/picture alliance/Christinne Muschi)Für die U20 geht es nach der Niederlage gegen Kanada in die Relegation. (Foto: dpa/picture alliance/Christinne Muschi)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Um Siege oder Punkte gegen Kanada im Eishockey zu holen braucht es außergewöhnliche Tage. Nach zuletzt zwei Klatschen mit 2:11 und 2:16 versuchten sich die DEB-Junioren am Silvesterabend erneut. Der Titelverteidiger betrieb Wiedergutmachung für die 0:2 Niederlage gegen Schweden. Ohne den gesperrten Veit Oswald und mit Matthias Bittner im Tor schockte Deutschland die Ahornblätter nach drei Minuten. Nach elf Sekunden erhielt Conor Geekie eine fünfminütige Strafe Er setzte einen Check gegen Kopf gegen Samuel Schindler an. Die Überzahl nutzte Julian Lutz zur 1:0 Führung. Macklin Celebrini, der als Favorit auf den ersten Pick im NHL Draft 2024 gilt und Brayden Yager in Überzahl schlugen für den Favoriten zurück. Kanada dominierte in der Folge. Nach dem zweiten Überzahlspiel für die U20 stand das 2:2 auf der Anzeigetafel, weil Roman Kechter getroffen hatte. Die Sensation schien nach zwei Dritteln näher zu rücken. Der Weg war aber noch ein harter und steiniger. Am Ende sollte es nicht reichen. Nach dem erneuten Ausgleich in Überzahl durch Julius Sumpf wurde der 20-fache Juniorenweltmeister in letzten zehn Minuten seiner Favoritenrolle gerecht. Macklin Celebrini wurde zum Spieler des Spiels gekürt. Er sorgte mit seinem zweiten Treffer für die Vorentscheidung zum 5:3.

Stimmen zum Spiel gegen Kanada 

U20-Bundestrainer Tobias Abstreiter: „Wir haben bei dieser WM in drei von vier Vorrundenspielen eine insgesamt ordentliche Leistung absolviert. Deshalb ist es bitter für uns alle, dieses Niveau gegen Lettland nicht auf das Eis gebracht zu haben. Grundsätzlich waren die Einstellung und die Bereitschaft, alles zu geben, heute gegen Kanada vorhanden und das müssen wir jetzt mit in das Spiel gegen Norwegen nehmen.“   

Stürmer Kevin Bicker: „Wir haben gut gekämpft und zweieinhalb Drittel auch gut gespielt. Leider haben wir ein paar unglückliche Gegentore kassiert, so dass es am Ende doch nicht mehr gereicht hat. Wir nehmen jetzt mit, was in diesem Turnier gut gelaufen ist und was nicht. Und die positiven Dinge gilt es dann im Spiel gegen Norwegen umzusetzen.“  

In der Relegation wartet die Mannschaft aus Norwegen auf die deutsche U20. Am Donnerstag geht es in einem Spiel um den Abstieg. Die Viertelfinalspiele am Dienstag lauten: Schweden-Schweiz, Kanada-Tschechien, Finnland-Slowakei und Lettland-USA.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!