U18 unterliegt der Schweiz

Berichte aus der Frauen-BundesligaBerichte aus der Frauen-Bundesliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die deutsche U-18-Nationalmannschaft hat ihr erstes von drei Länderspielen gegen die Schweiz in Davos am gestrigen Sonntag mit 1:4 (0:1, 0:1, 1:2) verloren. Das einzige Tor für Deutschland erzielte Andreas Gawlik, der Bruder von Nationalspieler Christoph Gawlik, zum zwischenzeitlichen 1:2 in der 42. Minute. Beide Teams erhielten 16 Strafminuten. Mannschaftsleiter Michael Pfuhl in der entsprechenden DEB-Pressemitteilung: „Das Spiel hätte auch knapper ausgehen können. Wir haben uns immer wieder gute Chancen erarbeitet, die wir aber leider nicht nutzen konnten.“ Die beiden weiteren Länderspiele gegen die Eidgenossen finden am morgigen Dienstag (Beginn 17.30 Uhr) und einen Tag später (11.00 Uhr) statt. Der deutsche Kader: Tor: Pielmeier (Köln), Tanzer (Riessersee), Wendler (Krefeld); Verteidigung: Ackermann, Reul (beide Heilbronn), Sturm (Köln), Thomson (Hannover), Akdag (Rosenheim), Eickmann (Riessersee), Andreas Gawlik, Stein (beide Berlin), Mangold (Krefeld), Müller (Landshut); Sturm: Buchwieser, Oppolzer, Rimbeck (alle Riessersee), Christ, Geiger, Jost, Ruderer (alle Heilbronn), Fauser, Michl, Möhle (alle Landshut), Martin Hinterstocker (Rosenheim), Oblinger, Wittfoth (beide Köln), Rupprich (Berlin).