U18 Nationalmannschaft siegt im ersten WM-Spiel

Berichte aus der Frauen-BundesligaBerichte aus der Frauen-Bundesliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Sonntag startete die U18 Nationalmannschaft erfolgreich in die 2010 IIHF U18

Weltmeisterschaft der Division I, Gruppe B in Krynica/Polen. Mit 9:0 (1:0, 4:0, 4:0) besiegte das Team

von Bundesnachwuchstrainer Jim Setters im Auftaktspiel die Nationalmannschaft Großbritanniens.

Nach einem nervösen Beginn kam die U18-Auswahl immer besser in das Spiel und nutzte vor allem im

zweiten und dritten Spielabschnitt die Tormöglichkeiten effektiv. Beste Torschützen waren auf

deutscher Seite Bernhard Keil und Yasin Ehliz mit jeweils zwei Treffern – Mirko Höfflin, Marcel Noebels

und Yasin Ehliz erzielten je drei Scorerpunkte in der Begegnung. Im zweiten Turnierspiel trifft die U18

Nationalmannschaft auf Kasachstan. Spielbeginn ist am heutigen Montag, 12. April um 16.30 Uhr.

Bundesnachwuchstrainer Jim Setters: „Das erste Spiel ist immer schwer. Die Spieler sind nervös

und wollen zeigen, was sie können. Es ist kein Geheimnis, dass wir uns als Ziel gesetzt haben, dieses

Turnier zu gewinnen, damit wir aufsteigen. Großbritannien hat sehr gut gekämpft und mit viel

Körpereinsatz gespielt. Aber wir haben gut dagegen gehalten und auf unsere Chancen gewartet und

gutes Eishockey gezeigt. Heute geht es gegen Kasachstan. Die Gegner werden immer schwerer und

auch wir müssen uns noch steigern. Die Stimmung in der Mannschaft ist aber sehr gut.“