U18-Jungs verpassen den WiederaufstiegNiederlage gegen Weißrussland

Christoph Kiefersauer gelang der 3:3-Ausgleich - doch am Ende gewann Weißrussland. (Foto: Imago)Christoph Kiefersauer gelang der 3:3-Ausgleich - doch am Ende gewann Weißrussland. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach 40 Minuten sah es noch gut aus. Zwar lag die deutsche Mannschaft nach knapp fünf Minuten mit 0:2 zurück, doch Niklas Postel hielt sein Team im Spiel und verkürzte in der 19. Minute auf 1:2. Auch das 1:3 schockte die deutschen Jungs nicht: Knapp eineinhalb Minuten später stellte Charlie Jahnke den erneuten Anschluss her. Und es kam noch besser: In 4:3-Überzahl glich Christoph Kiefersauer (33.) für die Mannschaft der Trainer Rick Böhm und Thomas Schädler aus. Doch auch der Schlussabschnitt begann besser für die Gastgeber. Sergei Pishuk leitete endgültig den Sieg der Weißrussen ein (45.) Igor Martynov machte mit seinem zweiten Treffer alles klar (59.).