U17: Knappe Niederlage gegen SlowakeiFelski: „Müssen Chancen konsequenter nutzen“

Lesedauer: ca. 1 Minute

Gute Leistung nicht von Erfolg gekrönt: Die U17-Nationalmannschaft des Deutschen Eishockey-Bundes unterliegt der Slowakei beim Fünf-Nationen-Turnier im schweizerischen Arosa mit 0:1 (0:0, 0:0, 0:1).

Das Spiel gestaltete sich von Beginn an intensiv und beide Mannschaften erarbeiteten sich einige Chancen. Dennoch waren die ersten beiden Spielabschnitte torlos. Im Schlussdrittel war der Spielverlauf weiterhin ausgeglichen, doch die Mannschaft der Trainer Sven Felski und Jochen Molling verlor das Spiel letztlich durch einen Überzahltreffer der Slowaken in der 58. Spielminute mit 0:1.

Sven Felski: „Wir haben heute eine gute Reaktion auf das gestrige Spiel gezeigt. Insgesamt haben wir aber immer noch zu viele Strafzeiten genommen und unsere Chancen nicht konsequent genug genutzt. Die Spieler müssen lernen dem vorgegebenen Spielplan zu vertrauen und positive Ergebnisse zu erzielen.“

Deutschland: Arnsperger (Lehwald) – Appendino, Bühler; Reichel, Brunnhuber, Ehl – Bappert, Stauffert; Bassler, Wohlgemuth, Knobloch – Wirth, Sander; Pietschmann, Schiemenz, Gams – Wimmer, Franz; Pfeifer, Ewald, Hintermeier

Tor: 0:1 (57:46 / PP1) M.Korencik (J.Köver). Strafen: Deutschland 12, Slowakei 8.