U17: Herbe Niederlage gegen TschechienFelski: „Müssen unsere Tugenden besser einsetzen“

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dämpfer in Spiel zwei: Die U17-Nationalmannschaft des Deutschen Eishockey-Bundes unterliegt Tschechien beim Fünf-Nationen-Turnier in Arosa (Schweiz) mit 0:11 (0:3, 0:3, 0:5). Das Auftaktspiel gegen die Schweiz hatte Deutschland noch mit 6:1 gewonnen.

Die DEB-Auswahl um die Trainer Sven Felski und Jochen Molling sah sich gleich von Beginn an unter Druck gesetzt. Erst im zweiten Spielabschnitt kamen die Deutschen zu ihren ersten Torchancen, die sie aber ungenutzt ließen und somit zum Ende des zweiten Spielabschnitts mit 0:6 hinten lagen. Auch im Schlussdrittel war für die deutsche Nachwuchsauswahl gegen dominant spielende Tschechen nichts zu holen und so mussten sie sich am Ende mit 0:11 geschlagen geben.

Sven Felski: „Das ist ein sehr ernüchterndes Ergebnis. Ehrlicherweise muss man aber sagen, dass es in dieser Höhe verdient ist. Jeder einzelne Spieler muss hieraus lernen. Wir haben gesehen, was wir noch Zeit brauchen, um international auf Topniveau bestehen zu können. Morgen ist das nächste Spiel im Turnier gegen die Slowakei und darauf wollen wir uns nun fokussieren. Wenn wir international bestehen wollen, müssen wir unsere Tugenden einfach besser einsetzen.“

Deutschland: Lehwald (Arnsperger) – Appendino, Bühler; Reichel, Brunnhuber, Ehl – Bappert, Stauffert; Pfeiffer, Wohlgemuth, Bassler – Wirth, Wimmer; Pietschmann, Schiemenz, Gams – Sander, Franz; Knobloch, Ewald, Hintermeier

Tore: 0:1 (2:10) R.Salda (ohne Assist); 0:2 (2:27) J.Hladonik (J.Dvorak, J.Svoboda); 0:3 (18:04 / PP1) M.Necas (M.Kaut, D.Kvasnicka); 0:4 (24:17) J.Svoboda (O.safin, M.Zelingr); 0:5 (29:30) M.Kaut (J.Kern); 0:6 (34:58 / PP1) F.Zadina (D.Kvasnicka, M.Kaut); 0:7 (45:25 / PP1) J.Kern, M.Necas); 0:8 (50:38 / PP1) D.Kvasnicka (O.Machala); 0:9 (52:52 / PP1) M.Svoboda (R.Salda); 0:10 (54:25 / PP1) J.Hladonik (J.Kern, J.Galvas); 0:11 (56:44 / PP1) M.Kaut (M.Necas, D.Mikyska). Strafen: Deutschland 24, Tschechien 30.