U-15-Länderpokal: Bayern vor NRW

Oberliga West ohne Frankfurt und KasselOberliga West ohne Frankfurt und Kassel
Lesedauer: ca. 1 Minute

Größtenteils sehr guten Sport bot der U-15-Länderpokal des Deutschen Eishockey-Bundes im Eissportzentrum an der Dortmunder Westfalenhalle. Die Entscheidung über den Turniersieg unter den sieben teilnehmenden Landesauswahlen fiel in einem hochklassigen und spannenden Spiel zwischen Bayern und den Gastgebern aus NRW. Bayern siegte dabei knapp mit 2:1 und stand damit als Gesamtsieger fest. Hinter dem Landesverband Nordrhein-Westfalen, der einen hervorragenden zweiten Platz belegte, landete Berlin auf Rang drei. Das letzte Spiel des Turniers gewann die von Ralf Hoja trainierte NRW-Auswahl sicher und souverän mit 13:1 gegen Hessen, wobei die Mannschaft nach einem 12:0-Zwischenstand nach zwei Dritteln im letzten Spielabschnitt deutlich zurück schalten konnte. Während der Siegerehrung lobte DEB-Nachwuchsobmann Guntram Lüdemann die Teams für die gezeigten Leistungen und stellte einigen Spielern einen Einsatz im Nationalteam in Aussicht. Nicht unerwähnt blieb der reibungslose Ablauf und die hervorragende Organisation des Turniers unter der Leitung des LEV NRW im Dortmunder Landesleistungsstützpunkt für Eishockey an der Westfalenhalle.