Tschechien - USA 5:4 - Weltmeister weiter schlampig

Berlin Capitals - Back to the RootsBerlin Capitals - Back to the Roots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Weltmeister Tschechien zeigte wie in den vorangegangenen Partien zwei Gesichter. Spielerische Klasse die einen klaren 4:1 Vorsprung ergab, doch der dann einkehrende Schlendrian führte zum zwischenzeitlichen Ausgleich der USA. Das Talent zur Titelverteidigung haben die Tschechen, doch wenn sie es nicht schaffen ab dem Viertelfinale über 60 Minuten konzentriert zu spielen wird Jaromir Jagr auch weiterhin ohne WM-Gold bleiben.

Der Superstar trug sich auch gegen die USA in die Scorerliste ein und führt diese mittlerweile an, sein 4:1 in der 21. Minute schien bereits die Entscheidung zu sein. Dies spukte wohl auch in den Köpfen der Spieler herum und da die Amerikaner weiter fighteten kippte das Spiel. Innerhalb von 15 Minuten glichen die USA aus.

Im Schlussabschnitt zeigte Martin Prochazka ein weiteres Mal wie man Breaks verwandelt. Sein 5:4 war das Endergebnis, doch hätte beide Teams durchaus noch öfters treffen können. Die Tschechen haben somit beste Chancen auf Platz eins, die USA benötigen noch einen Punkt gegen Deutschland um Platz drei zu sichern.