Toni Söderholm wohl neuer Eishockey-BundestrainerSturm-Nachfolger kommt aus Riessersee

Toni Söderholm, offenbar neuer Eishockey-Bundestrainer, kommt mit der Empfehlung des erreichten Aufstiegs der U20-Junioren.Toni Söderholm, offenbar neuer Eishockey-Bundestrainer, kommt mit der Empfehlung des erreichten Aufstiegs der U20-Junioren.
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach Angaben der Deutschen Presse Agentur (dpa) wird es - wie bereits vor einigen Tagen spekuliert - der ehemalige finnische Nationalspieler Toni Söderholm. Dieser soll am Donnerstag offiziell vorgestellt werden, wobei sich der Deutsche Eishockey Bund bis dahin nicht dazu äußern will. Die Länge des Vertrages ist noch unklar. Dafür soll, wie zu erfahren war, der Silbermedaillengewinner und 862-fache NHL-Spieler Christian Ehrhoff, in die Organisation eingebunden werden und vermutlich repräsentative Aufgaben übernehmen. Beim DEB ist der 40jährige Finne bereits tätig – als Co-Trainer der U-20-Nationalmannschaft.

Toni Söderholm stand bis zuletzt beim Oberligisten SC Rießersee, dem Farmteam des deutschen Meisters EHC Red Bull München, als Trainer unter Vertrag. Er verfügt somit über Erfahrung an der Bande - im Gegensatz zu seinem Vorgänger Marco Sturm, der ohne dieses Wissen 2015 den Vertrag beim DEB antrat. 

Söderholm, der neben 529 Auftritten in der heimischen ersten Liga über internationale Spielererfahrung mit 64 DEL-Einsätzen bei Red Bull München, 107 Spielen in der Schweizer NL beim SC Bern und 96 Partien in Schweden für Frölunda Göteborg verfügt, galt in seiner Karriere als Topverteidiger ohne nennenswerte Schwächen. Dieses Gefühl will er auch seinen Spielern vermitteln, so dass er - Söderholm spricht zudem noch ausgezeichnet deutsch - als der perfekte Nachfolger von Marco Sturm bezeichnet werden kann.