Stimmen nach dem Spiel Deutschland - USA

Berlin Capitals - Back to the RootsBerlin Capitals - Back to the Roots
Lesedauer: ca. 1 Minute

Andreas Loth: “Der Unterschied zwischen uns und den etablierten Nationen ist nimmer so groß. Wir haben aufgeholt. Ich glaube, wir können mit dem bisherigen Verlauf zufrieden sein. Einen Wunschgegner gibt es für uns im Viertelfinale nicht. Sie sind alle wahnsinnig schwer. Vielleicht gelingt uns ja eine Überraschung.” Robert Müller: “Dass das Spiel nicht so intensiv war wie die anderen, war auch zu verstehen. Mein persönliches Fazit: Es ist, glaube ich, ganz gut gelaufen. Das war ein Superabschluss einer guten Saison, was das Nationalteam angeht. Es macht wahnsinnig Spaß, in dieser Mannschaft zu spielen.” Jan Benda: “Ich will nicht sagen, dass wir nicht so gespielt haben, wie wir können. Aber gegen Kanada haben wir schlecht angefangen, gegen Lettland haben wir einfach Glück gehabt, weil die Letten das Spiel fast 60 Minuten lang dominierten. Mit anderen Worten: Wir können uns noch steigern.”