Sport-Bild-Award: Silberhelden Überraschung des Jahres Eishockey-Nationalteam für Olympia-Sensation ausgezeichnet

Bilder sagen mehr als Worte: Aljona Savchenko und Marcus Kink.  (picture alliance/Christian Charisius/dpa)Bilder sagen mehr als Worte: Aljona Savchenko und Marcus Kink. (picture alliance/Christian Charisius/dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

700 Gäste aus Sport, Wirtschaft und den Medien waren am Montag beim "Sport Bild"-Award in Hamburg. Die Redaktion von „Sport Bild“ vergab Preise in insgesamt neun Kategorien. Für die Leistungen bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang wurde die Eishockey-Nationalmannschaft ausgezeichnet. Das Team um Bundestrainer Marco Sturm, das in Südkorea sensationell Silber holte,  ist Preisträger in der Kategorie „Überraschung des Jahres“. Gerrit Fauser von den Grizzlys Wolfsburg freute sich über den Preis: „Es ist immer toll, solche Abende mit den Olympia-Jungs zu erleben. Da kommen immer wieder Erinnerungen hoch. Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung.“


Für den Lacher des Abends sorgte Marcus Kink von den Adlern Mannheim. Er schnappte sich die zierliche Paarlauf-Olymiasiegerin Aljona Savchenko auf der Bühne der Fischauktionshalle und setzte zu einer Hebefigur an. Perfekt ausbalanciert. Das Publikum applaudierte begeistert ob des spontanen Tänzchens. Steht da etwa eine neue Karriere im Eiskunstlauf an? Warum nicht? Der knallharte Eishockey-Crack hat offensichtlich auch eine ganz zarte Seite. 


Savchenko bekam mit ihrem Partner Bruno Massot den Preis als „Vorbild des Jahres“. Der gebürtige Franzose weilte aber bei seiner schwangeren Lebensgefährtin.   

Alle Preisträger im Überblick:

Vorbild des Jahres: Aljona Savchenko und Bruno Massot

Überraschung des Jahres: Deutsche Eishockey-Nationalmannschaft

Sonderpreis der Chefredaktion: Toni Kroos

Bester TV-Experte: Matthias Sammer

eSport: Ralf Reichert

Comeback des Jahres: Gesa Felicitas Krause

Star des Jahres: Angelique Kerber

Lebenswerk: Otto Rehhagel

Trainer des Jahres: Niko Kovac


Bewerbung für 2026, 2027 und 2028 geplant – Geschäftsjahr 2020 „mit schwarzer Null“
DEB nimmt neue WM-Bewerbung ins Visier

​Der Deutsche Eishockey-Bund ist finanziell auf „einem guten Wege“ und nimmt eine neue WM-Bewerbung ins Visier. Bei der virtuellen DEB-Mitgliederversammlung am Samst...

WM-Gruppen für 2021 in Riga stehen fest
DEB trifft bei WM 2021 auf Finnland, Kanada und Gastgeber Lettland

Amtierender Weltmeister, letztjähriger Finalist und starker Co-Gastgeber: Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat nach der jüngsten Councilsitzung des Weltverb...

Rubrik "Denkwürdige Momente im Eishockey" startet mit der Heim-WM 2010
Als Deutschland den Favoriten schlug und dabei den Weltrekord einstellte

77.803 Zuschauer sehen ein Eishockey-Spiel in Deutschland. Richtig, 77.803 Zuschauer. Und nochmal richtig: in Deutschland! Im Mai 2010 wird die Eishockey-Weltmeister...

Weltmeisterschaft vom 26. Dezember bis 5. Januar
U20-Nationalmannschaft: 27 Spieler für die WM-Vorbereitung nominiert

Die deutsche U20-Nationalmannschaft bestreitet vom 10. bis 18. Dezember 2019 in Füssen ihre Vorbereitung zur bevorstehenden 2020 IIHF U20 Eishockey-Weltmeisterschaft...

Hockeyweb präsentiert die Highlights des Deutschland Cups
Die Top 10 des Deutschland Cups im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights - diesmal allerdings vom Deutschland ...