Sieg für die U17 – Niederlage für die U16Nachwuchsnationalmannschaften

Sieg für die U17 – Niederlage für die U16Sieg für die U17 – Niederlage für die U16
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Mannschaft zeigte im gesamten Spielverlauf eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zum gestrigen Spiel gegen Tschechien. Am Freitag hat die Mannschaft um Bundesnachwuchstrainer Thomas Schädler und Co-Trainer Jürgen Rumrich spielfrei, bevor sie am Samstag, 16. August, um 18.30 Uhr in ihrem dritten Spiel des Turniers auf die Mannschaft aus der Schweiz trifft.

Bundesnachwuchstrainer Thomas Schädler: „Das war unser nächster Schritt nach vorne. Die Mannschaft hat diszipliniert gespielt. Unsere Defensive war heute sehr sicher, wir haben nicht viele Chancen zugelassen. Offensiv waren wir ebenfalls besser. Wir haben es geschafft, unsere Torchancen zu verwerten. Im letzten Drittel haben wir unseren Vorsprung clever runtergespielt. Die Jungs haben das, was wir im Training erarbeitet haben gut umgesetzt, ich freue mich sehr für sie. Morgen haben wir einen spielfreien Tag, können uns regenerieren und am Samstag gegen die Schweiz erholt in unser drittes Spiel des Turniers starten.“

U16-Nationalmannschaft verliert erstes Spiel bei Red Bull Hockey Rookies Cup

Die deutsche U16-Nationalmannschaft unterlag in ihrem Auftaktspiel beim Red Bulls Hockey Rookies Cup in Salzburg (AUT) mit 1:2. Am Freitag trifft die deutsche Mannschaft um 19 Uhr auf das U16-Team aus Tschechien.

Ernst Höfner: „Unsere U16-Mannschaft hat gegen eine österreichische U16/U17-Auswahl gespielt und trotz teilweise überlegener Spielgestaltung knapp mit 1:2 verloren. Die Mannschaft hat eine solide Leistung gezeigt, sich immer wieder gute Torchancen erarbeitet, ist letztlich aber an der mangelhaften Chancenverwertung oder am überragenden Torhüter der Österreicher gescheitert. Insgesamt war es aber ein guter Auftakt für unser Team. Wenn wir uns im Abschluss noch verbessern, sollte die Mannschaft auch erfolgreich sein.“