Schweden neuer IIHF-Weltmeister im Inlinehockey

Schweden neuer IIHF-Weltmeister im InlinehockeySchweden neuer IIHF-Weltmeister im Inlinehockey
Lesedauer: ca. 1 Minute

Schweden ist der neue IIHF-Inlinhockey-Weltmeister. Im Finale in Kuopio besiegten die Gelb-Blauen vor 3000 Zuschauern Gastgeber Finnland mit 4:2 (1:0, 1:0, 2:1, 0:1). Bis zur 28. Minute führten die Schweden bereits mit 3:0, ehe Finnland auf 1:3 herankam. Die "Suomis" verkürzten zwar ein weiteres Mal, konnten dem neuen Weltmeister aber nicht mehr gefährlich werden. Platz drei ging durch ein klares 6:0 gegen Tschechien an die USA. Deutschland gewann bereits gestern das Spiel um Platz fünf gegen die Slowakei. Die Goldmedaille im B-Pool sicherte sich Ungarn vor Japan, Großbritannien und Brasilien. Eine Woche zuvor gewann die USA die FIRS-Inlinehockey-WM (Rollsport-Weltverband). Die FIRS ist im Gegensatz zum Eishockey-Weltverband IIHF auch Ausrichter des Inlinehockey-Turniers bei den gerade gestarteten World Games in Duisburg, den Weltspielen der nicht-olympischen Sportarten.

Die Statistik zum Finale der IIHF-Inlinehockey-WM: Schweden - Finnland 4:2 (1:0, 1:0, 2:1, 0:1). Tore: 1:0 (10:43) Mattias Luukkonen (Dejan Matejic), 2:0 (13:48) Daniel Wessner (Rickard Wallin), 3:0 (27:15) Kristian Luukkonen (Anders Broström, Mattias Luukkonen), 3:1 (28:02) Jussi Eloranta (Karo Koivunen, Jonne Vaahtera), 4:1 Henric Höglund (Björn Östlund, Marcus Weinstock/4-3), 4:2 (38:09) Kimmo Lisko (Jari Harjumäki, Karo Koivunen). Strafen: Schweden 12, Finnland 6.

Weitere Meldungen: Inlinehockey