Präsidiumsneuwahlen noch in diesem Jahr

Berichte aus der Frauen-BundesligaBerichte aus der Frauen-Bundesliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Mittwoch, dem 18.September 2002 haben der Präsident des Bayerischen Eissport-Verbandes Dieter Hillebrand als Vertreter der Landeseissportverbände und ESBG-Geschäftsführer Helmut Bauer die von DEB-Präsident Rainer Gossmann und DEB-Vizepräsident Rudolf Schnabel bereits unterzeichneten Verträge zwischen dem Deutschen Eishockey-Bund e.V. (DEB), den Landeseissportverbänden und der Eishockey-Spielbetriebsgesellschaft mbH (ESBG) hinsichtlich der ESBG- und DEL-Abgaben gegengezeichnet und somit zur Rechtswirksamkeit gebracht. Die Herren Wolfgang Sorge, Dr. Wilfried Jelinek und Bodo Lauterjung hatten im Rahmen der Mitgliederversammlung des DEB e.V. am 06.Juli 2002 in Chemnitz erklärt, dass sie von allen ihren Ämtern im DEB e.V. zurücktreten würden, sofern und sobald die vorbezeichneten Verträge unterschrieben sind. Die entsprechenden schriftlichen Rücktrittserklärungen wurden unmittelbar nach Vertragsunterzeichnung an Rainer Gossmann übersandt und sind nun, am 20.September 2002, rechtswirksam. Somit besteht das derzeitige Präsidium des Deutschen Eishockey-Bundes aus DEB-Präsident Rainer Gossmann sowie DEB-Vizepräsident Rudolf Schnabel, der nun auch kommissarisch die Funktion des DEB-Schatzmeisters übernommen hat. Gemäß der bei der ordentlichen Mitgliederversammlung in Chemnitz einstimmig beschlossenen neuen Satzung wird es zukünftig ein vierköpfiges Präsidium geben. Alle vier Personen des Präsidiums werden durch die Mitgliederversammlung gewählt. Die Stimmrechte werden neu aufgeteilt, so dass Landesverbände und Vereine je 50% der Stimmen erhalten. Die Wahl des Präsidiums gemäß dieser Satzung soll noch in diesem Jahr auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung erfolgen.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Zweites Spiel gegen die Slowakei
Männer-Perspektivteam unterliegt in der Verlängerung

​Zweiter Vergleich binnen 24 Stunden gegen die Slowakei: Das Männer-Perspektivteam musste sich in einer spannenden Partie am Ende mit 3:4 nach Verlängerung geschlage...

Fünf Heimspiele auf dem Weg nach Tschechien
Vier Phasen, acht Länderspiele: So läuft die WM-Vorbereitung ab

​Die WM-Vorbereitung der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft der Männer steht. In insgesamt vier Phasen bereitet sich der aktuelle Vizeweltmeister auf die Weltmei...

2:5 im ersten Aufeinandertreffen
Männer-Perspektivteam unterliegt der Slowakei

​Das Männer-Perspektivteam musste im ersten von zwei Länderspielen gegen die Slowakei eine 2:5-Niederlage hinnehmen. Vor 4017 Zuschauern in Zvolen war Jan Nijenhuis ...

Männer-Nationalmannschaft reist mit Perspektivteam nach Zvolen
Länderspiele im Februar in der Slowakei

​Für die Männer-Nationalmannschaft steht im kommenden Februar die nächste Maßnahme mit zwei Länderspielen an. In Zvolen trifft die DEB-Auswahl, die mit einem Perspek...

Sechster Titel in dieser Altersklasse
U20-WM: USA schmücken sich mit der Goldmedaille

Am letzten Tag der U20-Eishockey-Weltmeisterschaft wurden die Medaillen verteilt. Die Goldmedaille hing sich die USA nach einem 6:2-Sieg gegen Schweden um. In einem ...

Krimi nach Verlängerung gegen Norwegen
U20-Junioren schaffen Klassenerhalt

Durch einen 5:4-Sieg nach Verlängerung im Entscheidungsspiel gegen Norwegen bleibt die deutsche Mannschaft in der Top-Division und darf an der U20-Weltmeisterschaft ...

Deutschland spielt gegen Norwegen um den Klassenerhalt
U20-WM: Liveticker zur Relegation in der Hockeyweb App

​Nach der Niederlage gegen Kanada bei der WM müssen die deutschen U20-Junioren in der Relegation gegen Norwegen antreten....

Trotz ansprechender Leistung bleiben Punkte aus
U20-Junioren müssen in die Relegation

Zum Abschluss der Gruppenphase musste die deutsche Nationalmannschaft bei der U20-Weltmeisterschaft auf ein Wunder hoffen um noch am Viertelfinale teilnehmen zu könn...