Personelle Umstrukturierung beim DEB

Berichte aus der Frauen-BundesligaBerichte aus der Frauen-Bundesliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 41-jährige Torwart- und Assistenztrainer der A-Nationalmannschaft übernimmt ab dem anstehenden Bauhaus Deutschland Cup 2008 (7.-9.11.2008) zusätzlich die Funktion des Team Managers. Als ehemaliger Nationalspieler, der sich 128 Mal das Torwarttrikot der Nationalmannschaft überstreifen konnte, und langjähriger DEL-Profi ist Klaus Merk fest verwurzelt im Eishockeysport. Klaus Merk war auch der Wunschkandidat von Bundestrainer Uwe Krupp.

Durch seine Tätigkeit als Assistenztrainer und Torwarttrainer ist er insbesondere mit den spezifischen, national und international erforderlichen Abläufen bereits vertraut und verfügt über den nötigen „direkten Draht“ zu den Nationalspielern. Dadurch soll u. a. die Kommunikation zwischen Spielern und Trainern, DEL Managern und Trainern gefördert sowie der Bereich der Öffentlichkeitsarbeit unterstützt werden.

Anlässlich neuer DEB-Projekte wird sich der bisherige Team- und Event-Manager (seit 2004), Carlos Vogel, nun verstärkt im Event-Management - Organisation der DEB-Länderspiele/-Turniere – und im Marketingbereich einbringen.

Franz Reindl (DEB-Generalsekretär und Sportdirektor): „Ich freue mich, dass mit Klaus Merk ein erfahrener, verdienter DEB-Nationalspieler und Wunschkandidat von Uwe Krupp in Zukunft die vertrauensvolle Position des Teammanagers der Nationalmannschaft übernimmt. Er wird dadurch auch zur Schnittstelle für die DEL Manager und Trainer und durch seine bisherige Arbeit als Torwart- und Assistenztrainer bringt er die nötige Erfahrung im nationalen und internationalen Bereich mit. Mit den Entscheidungen Erich Kühnhackl als Vizepräsident, Klaus Merk als Team Manager, Eckard Schindler als Anti-Doping Beauftragter und Henner Ziegfeld als Medienberater ist der DEB nun für die Vorbereitung der 2010 IIHF WM bestens aufgestellt.