Notizen aus Prag (49)

Notizen aus Prag (49)Notizen aus Prag (49)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der finnische Schiedsrichter Hannu Henriksson wird das heutige Endspiel

(Beginn: 20.15 Uhr) zwischen Schweden und Kanada leiten. Henriksson brachte

eine ausgezeichnete Leistung beim Match der USA gegen Gastgeber Tschechien,

welches nach Penaltyschießen zu Gunsten der Cracks aus Übersee entschieden

wurde. Das Heimteam ist aufgrund der besseren Ergebnisse in der

Qualifikationsrunde Schweden und tritt dementsprechend in Gelb an; für

Kanada bleibt Rot übrig. Falls nach 60 Minuten keine Entscheidung

herbeigeführt wurde, gibt es nach einer 15-minütigen Unterbrechung eine

Verlängerung von maximal 20 Minuten, wo vier gegen vier Spieler antreten.

Falls kein Tor in der Verlängerung erzielt wurde, gibt es ein

Penaltyschießen. Im Match um den dritten Platz heißt der Hauptschiedsrichter

Christer Lärking. Der Mann aus Schweden wirft die Scheibe zum erstenmal um

16.15 Uhr zum Auftakt der Partie zwischen der Slowakei und den USA ein. Hier

gibt es, falls der Gewinner nach 60 Mnuten nicht feststeht, nach einer

dreiminütigen Unterbrechung eine Verlängerung von höchstens zehn Minuten und

dann ggfs. ein Penaltyschießen. Der Gewinner erhält die Bronzemedaillen

sofort nach dem Match. Nach dem Endspiel wird das All-Star-Team vorgestellt,

ebenso die vom IIHF-Direktorat gewählten Preisträger. Unabhängig vom

Resultat des Matches wird Kanada seinen ersten Platz, Schweden Rang zwei der

IIHF-Rangliste behalten.