Notizen aus Prag (41): Slowakei - Schweiz 3:1

WM: Zuschauerrekord und All Star TeamWM: Zuschauerrekord und All Star Team
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im letzten Viertelfinalspiel setzte sich erwartungsgemäß die Slowakei mit

3:1 (0:1, 2:0, 1:0) gegen die Schweiz durch. Damit sind mit Schweden, der

Slowakei und den USA drei Mannschaften aus den beiden Ostrauer Gruppen ins

Halbfinale gelangt. Nach einem Torwartfehler gingen die sehr konzentriert

aufspielenden Eidgenossen durch Adrian Wichser (10.) in Führung, die bis zur

31. Minute Bestand hatte. Dann kamen die nervös beginnenden Slowaken endlich

zu dem von den Fans heißersehnten Tor. In Unterzahl hatte Martin Gerber

keine Abwehrmöglichkeit. Mit einem Bauerntrick von Zdeno Chara erzielten die

Cracks von der Tatra und Donau gut sechs Minuten später ihren zweiten

Treffer. Zwar protestierten die Schweizer, weil ihr Torwart behindert wurde.

Doch hatte der eidgenössische Verteidiger Martin Steinegger einen

Gegenspieler selbst gegen den Keeper gedrückt. Als Pavol Demitra einen

Abpraller abstaubte, war das alles in allem recht langweilige Spiel

gelaufen. Bemerkenswert war noch, dass die Schützlinge von Frantisek Hossa

in der letzten Minute zweimal lediglich Metall trafen. Somit treffen die Slowaken im Halbfinale am Abend des kommenden

Samstags auf Kanada, während vorher die Schweden gegen die USA den

Finalisten ausspielen. In der Pressekonferenz wünschte Ralph Krueger, der

Schweizer Nationaltrainer, der slowakischen Mannschaft alles Gute für das

Wochenende. “Unsere Enttäuschung ist groß, weil wir besonders in der ersten

Hälfte gute Chancen hatten. Wir arbeiteten so hart, wie wir konnten.”

Kruegers Kollege Frantisek Hossa machte es kurz: “Es war die Wiederholung

des letztjährigen Spiels in Helsinki mit dem gleichen Resultat. Die Schweiz

war ein zäher Gegner.”

Spielplan Deutschlandcup