Notizen aus Prag (24)

Notizen aus Prag (49)Notizen aus Prag (49)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Stimmen nach dem Spiel Kanada - Deutschland (6:1)

Bundestrainer Hans Zach: “Es war ein großer Job vom Team Canada. Die

Mannschaft dominierte uns. Wir waren nicht fertig für dieses Spiel, und ich

hoffe, dass es eine große Lehre für uns war. Team Canada war bissiger, und

wir haben die Zweikämpfe verloren. Ich bin aber nicht enttäuscht von der

Mannschaft, denn dafür haben wir zu hart gearbeitet. Die bisherige Leistung

von Mirko Lüdemann beurteile ich gut bis sehr gut.”

Kanadas Auswahltrainer Michael Babcock: “Wir haben gut geskatet und die

Zweikämpfe gewonnen. Ich bin zufrieden mit dem Spiel.”

Stürmer Jochen Hecht: “Die Kanadier haben eiskalt ihre Chancen genutzt. Wir

hatten das Spiel nach dem 0:3 keineswegs abgehakt; wir wollten uns steigern.

Immerhin hatten wir die Chance, heute ins Viertelfinale vorzustoßen. Der

Druck war auf jeden Fall da.”

Verteidiger Andreas Renz: “Wir waren nicht scharf genug. Das waren alles

Nachschüsse, die wir kassierten. Wir waren nicht bereit und müssen unsere

Lehren daraus ziehen. Gegen die Schweiz geht es um alles oder nichts. Wir

sollten jetzt nicht den Kopf hängen lassen. Unser Finale ist am Dienstag.

Nachher haben uns die Kanadier ausgespielt. Wir haben Ollie Kölzig im Stich

gelassen. Es tut mir leid für die deutschen Fans, dass sie so viele Probleme

mit den Karten haben.”



Verteidiger Jan Benda: “Wir waren nicht bereit für das Spiel und den Sieg.

Wir wollten unbedingt gewinnen, und das hat leider nicht geklappt. Kölzig

haben wir im Tor allein gelassen, genau wie im Spiel gegen die Amerikaner in

Nürnberg. Dieses Spiel können wir nicht analysieren. Es sind zu viele Fehler

gemacht worden. Wir müssen es einfach abhaken. Für die Schweiz müssen wir

unbedingt bereit sein.”



Übrigens: Zum besten Spieler der Deutschen wurde Tomas Martinec gewählt.

Immerhin saß der Sohn des ehemaligen Weltstars Vladimir Martinec viermal auf

der Strafbank.

DEB-Programm mit Erfolg umgesetzt
„Integration im Eishockey“ mit weiteren Meilensteinen

Das Programm „Integration im Eishockey“ des Deutschen Eishockey Bund e. V. (DEB) erreichte in den vergangenen Wochen weitere Meilensteine:...

Nächster Rücktritt eines Silberhelden
Frank Hördler schließt das Kapitel Nationalmannschaft

Mit Frank Hördler verliert das DEB-Team eine weitere Stütze....

DEB stellt Sturm-Nachfolger vor
Toni Söderholm wird neuer Bundestrainer

Umfassende Neustrukturierung beim DEB: Toni Söderholm wird neuer Bundestrainer, Sportdirektor Stefan Schaidnagel leitet künftig den DEB mit Generalverantwortung. Tob...

GeFinner: Donnerstag wird der DEB den Finnen wohl als neuen Bundestrainer vorstellen
Porträt: Das ist Toni Söderholm!

Als Fußball-Kaiser Franz Beckenbauer plötzlich vor dem Haus der Söderholms stand. ...

Sturm-Nachfolger kommt aus Riessersee
Toni Söderholm wohl neuer Eishockey-Bundestrainer

Der Nachfolger von Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm ist offenbar endlich gefunden. ...

Spielplan Deutschlandcup