Notizen aus Prag (18)

Notizen aus Prag (49)Notizen aus Prag (49)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bundestrainer Hans Zach wies vor dem Österreich-Spiel vor allen Dingen darauf hin, wie eng es in

der Gruppe zugeht. “Einen Vorgeschmack bekamen wir gerade im Spiel Lettland

gegen die Schweiz gesehen, wo der Schiedsrichter eine Regelbeugung beging.

Wenn ein Torwart in den letzten zwei Minuten die Scheibe aus dem Spielfeld

befördert, muss ein Penalty gegeben werden.” Auch, so Zach, weiter, war im

Nachhinein ersichtlich, wie stark die Vorrundengruppe gewesen sei; denn

Kasachstan beherrsche ganz klar die Abstiegsrunde. Zwei Dinge dürften im

Match gegen Austria laut Zach am wichtigsten sein: 1. Wer schießt das erste

Tor? 2. Kann derjenige, der das Gegentor erhalten hat, wieder zurückkommen?

“Das wird auch eine Nervengeschichte.” Dass Deutschland einen Tag länger

Pause hatte, sieht der Bundestrainer nicht als Vorteil an. An anderen

Ergebnissen möchte sich Zach nicht orientieren. “Das muss uns egal sein.”

Die Leistungen beider Teams bei dieser WM beurteilt Zach so: “Die

Österreicher haben vier sehr gute Spiele gezeigt, wir haben drei gute Spiele

gemacht.”

Spielplan Deutschlandcup