Nationalmannschaft: WM-Generalprobe in München und Rosenheim

Berichte aus der Frauen-BundesligaBerichte aus der Frauen-Bundesliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie bereits im vergangenen Jahr ist das Team aus den USA Gegner der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft beim letzten Vorbereitungsspiel auf die Weltmeisterschaft (Wien und Innsbruck/AUT, 30.04. bis 15.05.). Nach der verpatzten WM-Generalprobe in der vergangenen Saison, als die deutsche Mannschaft in Nürnberg mit 0:4 unterlag, will man sich in diesem Jahr gleich doppelt revanchieren:

Di. 26. April 19:30 Uhr GER - USA im Olympia-Eissportzentrum

Do. 28. April 19:30 Uhr GER - USA im Kathrein-Stadion Rosenheim

In bisher 83 Partien gegen die USA gelangen der deutschen Nationalmannschaft bisher 23 Siege und 9 Unentschieden bei 51 Niederlagen. Der letzte Sieg datiert aus dem Jahr 2002: Bei der WM-Generalprobe (!) in Köln am 23.04.2002 siegte Deutschland mit 5:3. Noch mehr als andere Nationen profitiert die Nationalmannschaft der USA vom Lockout in der NHL.

Dazu Assistenz-Bundestrainer Ernst Höfner:

"Durch den Lockout in der NHL werden die USA mit einer Top-Mannschaft gegen uns auflaufen. Außerdem werden die Spieler in diesem Jahr wesentlich motivierter auftreten. Sonst besteht die Nationalmannschaft der USA ja nur aus Spielern, die aus den Play-Offs ausgeschieden sind und dann bei der WM die Saison noch locker ausklingen lassen wollen. In diesem Jahr ist die WM der Höhepunkt der Saison, das heißt, die Priorität der einzelnen Spieler hat sich verschoben."

Spielplan Deutschlandcup